Was lange währt…

Montag: morgens -5°C, kalter Ostwind, am frühen Nachmittag wenige Stunden Sonnenschein, ca. +1°C

Dienstag: morgens -3°C, bedeckter Himmel, ab 10 Uhr strahlender Sonnenschein

Seit unserem Einzug im Mai 2007 lag auf einem Teil unserer Pferdekoppel ein großer Haufen aus dem Gestrüpp, das wir im Garten heraus gerissen hatten. Das meiste davon war Thuja und Eibe, also giftig für unsere Pferde, so dass der Teil der Koppel nicht benutzbar war.

Im vergangenen Sommer haben wir dann mal einen Teil davon bearbeitet, sprich alles, was für Brennholz geeignet war, zersägt und zum Trocknen gelagert.

Der restliche Haufen sollte eigentlich über diesen Winter entsorgt werden. Aber wie es so oft ist – irgendetwas kam immer dazwischen.

Entweder hätten wir den Anhänger von den Nachbarn bekommen können – aber der Boden war nicht gefroren. Oder unser Bekannter, der helfen wollte, hatte keine Zeit.

Und wenn der Boden gefroren war, brauchte unser Nachbar den Anhänger *seufz*

baumhaufen

Also haben wir nun Nägel mit Köpfen gemacht und jemanden kommen lassen. Gestern war es so weit: Ein Bagger stand auf unserer Koppel. Selbst dieses große Gerät brauchte 1 Stunde und 20 Minuten – inklusive einmal den vollen LKW leeren fahren – um den gesamten Baumhaufen zu entfernen. Ich möchte mir gar nicht vorstellen, wie lange WIR mit unserem kleinen Trecker Baujahr 1967 und der Kraft zweier Männer gebraucht hätten…

Dieser Beitrag wurde unter Gartenpost veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s