Obstbaumschnitt…

ist eine komplizierte Angelegenheit.

Zumindest, wenn die Bäume seit bestimmt fünf Jahren nicht mehr beschnitten wurden.

Zumindest, wenn man es noch nie gemacht hat und mit der Anleitung neben dem Baum steht.

Und obendrein ist es hochinteressant, wenn man zwei Schubkarren mit Schnittgut entsorgt – am Baum selber aber kaum etwas zu erkennen ist *seufz*

Dafür hat Torben noch die Gelegenheit genutzt und den Rasen im „Ziergarten“ gemäht. Jetzt schaut er doch wieder recht gut aus. Auch wenn noch einiges zu tun sein wird. Zum einen stört mich der hohe Unkrautgehalt doch ein wenig und zum anderen ist der Boden an den Stellen, wo letztes Jahr zum Trockenlegen des Kellers aufgebaggert gewesen war, ziemlich deutlich abgesackt. Da müssen wir uns wohl noch etwas einfallen lassen.

Im Gemüse-/Obstgarten hat der Rhabarber angefangen, durchzutreiben. Auch die Himbeere kommt aus der Erde. Ausgerechnet die Schwarze Johannisbeere hat schon richtig Blätter – die mir viel liebere rote Johannisbeere mickert noch ein wenig vor sich hin…

Mittwoch, 23°C, sonnig, leichter Wind