Juhu!

Das Esszimmer/Westbeet ist winterfest *riesigfreu* – Nachdem wir dieses Wochenende tatsächlich ordentliches Wetter bekamen und der Wetterbericht ab Montang „ergiebige Regenfälle“ *grusel* vorhersagt, musste es wirklich sein – jedes Mal, wenn Junior sein Vormittagsschläfchen hielt, ging es ab in den Garten.

Geflucht habe ich ziemlich herzhaft angesichts der schröcklichen Mengen an Klee, die das Beet überwucherten. Der blüht zwar hübsch dunkelgelb, breitet sich aber ansonsten einfach nur aus und hat ganz entsetzlich unangenehmes Wurzelwerk, das – nun ja, eben zum fluchen einlädt.

Dank eines frisch geschärften Rasenkantenstechers hat das Westbeet jetzt eine schöne gerade-geschwungene *hä?* Kante, sämtliches Unkraut ist entfernt – und das ist viel gewesen! – die Dahlien sind aus der Erde genommen und die Coreopsis mitsamt Montbretien zurückgeschnitten.

Mein Kompost platzt aus allen Nähten. (Das Unkraut landete selbstverständlich nicht dort, sondern auf dem Misthaufen)

Eine der Dahlien faszinierte mich ganz besonders, der hatte ihr Platz wohl wirklich gut gefallen. Der Wurzelstock war nachgerade riesig.

Die Herbstaster musste ich drastisch verkleinern, die hatte sich schon unglaublich ausgebreitet. Habe ich erwähnt, dass meine Schwiegermutter einmal meinte, das Zeug wüchse wie Unkraut? Jedenfalls habe ich sie geteilt und einen kleinen Wurzelanteil auf der linken Seite des Kellerfensters wieder eingepflanzt. Theoretisch habe ich also jetzt links und rechts des Fensters eine schöne kniehohe violette Herbstaster.

Auf den frei gewordenen Platz pflanzte ich dann die Sympathie, die ich von meinem Vater zum Geburtstag bekommen hatte. Nun sind es wieder zwei davon und ich hoffe, dass der Dickmaulrüssler sie dieses Mal in Ruhe läßt.

Samstag (31.10.), bedeckt, 9°C
Sonntag (01.11.), vormittags bedeckt und neblig, ab mittags Sonnenschein
Dieser Beitrag wurde unter Gartenpost veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu “Juhu!

  1. Pingback: Dahlien adé « Cotoneaster – nein danke!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s