Ein gutes neues Jahr

Ich hoffe, Sie sind alle so gut ins neue Jahr gerutscht wie wir. Teilweise las ich es ja schon in Ihren Blogs.

Unser Silvesterfest war klein, aber fein. Seit Jahren schon gibt es bei uns am Silvesterabend Fondue, einfach eine tolle Art, gemütlich das Ende des Jahres abzuwarten.

Ist da noch Platz auf dem Tisch?

Natürlich gab es auch etliche leckere Soßen dazu, für deren Zubereitung meine Mutter und ich  ein paar Stunden die Küche belagerten. Jedes Jahr gelingt uns eine andere Soße besonders gut – dieses Jahr war es die Currysoße, die einfach ungeschlagen gut schmeckte. Besonders zum Hühn.

In unserem kleinen Weiler wird natürlich nicht so viel geballert wie in der Stadt. Trotzdem war ich irgendwie fasziniert von Sohnemann, der ganz friedlich in seinem Bettchen lag und den ganzen Trubel verschlief. Nicht einmal hat er gequäkt.

Auch die Pferde haben die Raketen erstaunlich gut weg gesteckt. Schnäuzelchen hat mit mir eine Stippvisite im Stall gemacht, so kurz nach zwölf, während meine Mutter das Brüllofon Babyfon bewachte – und im Stall war einfach nur Ruhe. Die Mädels fingen erst an, in ihren Boxen herumzugehen, als wir beiden in den Stall traten. Unglaublich, aber sehr schön.

So, nun bleibt mir nur noch, Ihnen ein schönes, gesundes und erfolgreiches Jahr 2010 zu wünschen, hoffentlich lesen wir uns ein paar Mal!

Ach ja – neidvoll blicke ich gen Norden, wo es schon seit Tagen Schnee hat. Bei uns ist alles nur schmuddelig. Aber als meine Eltern heute abend nach dem Reste-Fondue nach Hause fahren wollten, begann der Regen, in Schneefall umzuschlagen.

Ich bin gespannt, wie das Wetter morgen aussieht…