Tomaten

Nachdem es heute endlich einmal nicht nass von oben kam, mussten unsere Tomaten dringend in die Erde. Sie hatten schon angefangen, in seltsamen Kurven zu wachsen.

Zunächst haben wir die Stelle an der Garage, wo das Beet hin sollte, vom Unkraut und Gras befreit. Dort haben die Tomaten volle Sonne und sind durch den Dachüberstand der Garage hoffentlich ausreichend vor dem Regen geschützt. Als der Bewuchs entfernt war, haben wir noch versucht, das Niveau ein wenig anzugleichen, denn ursprünglich war der Boden stark nach links geneigt. Ganz weg bekommen haben wir es nicht, aber immerhin.

Wie man sieht, hatten wir auch tatkräftige Hilfe 😀

Anschließend hat Schnäuzelchen einen Rahmen aus alten Brettern zusammengebaut, der mit guter Erde aufgefüllt werden sollte. Wir haben uns gedacht, dass es nicht notwendig ist, das Beet  zu hoch aufzubauen, da ja schließlich unter dem Kasten noch genug Boden zum Einwurzeln vorhanden war. Ich war übrigens erstaunt, wie wenig verdichtet dieser Boden war, als ich ihn vom Unkraut frei harkte.

Und so sieht das Ganze dann aus, wenn es fertig ist. Nun ja, nahezu fertig, denn der Beetkasten wurde doch etwas größer als er ursprünglich geplant wurde. Daher reichte die gekaufte Erde nicht, ich habe sie also kurzerhand um die Tomatenpflanzen angehäufelt. Der Rest wird dann nachträglich aufgefüllt!

Sonntag (20.06.), bedeckt, aber immerhin trocken, 12°C  – im Juni! HA!

2 Kommentare zu “Tomaten

  1. unglaublich kühl dies Jahr! Dann gutes Wachstum den Tomaten, hoffentlich bekommen sienicht so viel Regen von oben, das mögen sie nämlich nicht…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s