Kalendarischer Herbstanfang

So darf er bleiben, der Herbst 😉

Eigentlich war ich schon auf dem Weg ins obere Stockwerk, um mich zum Reiten umzuziehen – aber dann entschied ich spontan um. Draußen schien die Sonne und der Wettermensch bringt für morgen schlechteres, regnerisches und kühleres Wetter.

Also nichts wie in den Garten – die Pferde freuen sich auch mal über einen Tag Pause auf der Waldkoppel. Und Juniors Mittagschläfchen wollte schließlich genutzt werden.

Zwei Stunden später bin ich nun wieder im Haus, Junior dürfte demnächst aufwachen. Draußen steht eine zum Bersten gefüllte Schubkarre und wartet darauf, dass ich ihren Inhalt in den Knick kippe. Vom Terrassenbeet bis hin zum Rosenbogen ist nun so gut wie alles Unkraut entfernt, das in die Beete gewucherte Gras entfernt (ja, da sind tatsächlich Beete unter dem Gras!), alles Verblühte abgeschnitten, die Kletterrosen wurden ermahnt, doch nicht in den Garten weiterzuwachsen, sondern sich ans Gerüst zu halten – und schlußendlich habe ich auch noch eine Kleinigkeit erledigt, von der ich gespannt bin, ob Schnäuzelchens Adlerauge sie beim abendlichen Fahren in die Einfahrt entdeckt 😀

Solch ein Wetterchen hätte ich gerne noch die nächsten paar Wochen *bestell*

Donnerstag (23.09.), Sonne, kein Wölkchen am Himmel, 22°C