Projekt zwölf2010: November

Eigentlich hatte ich ja nicht vorgehabt, ein Bild mit Zug zu schießen, das gebe ich zu. Auch wenn es immer wieder einmal von Kommentatoren erbeten wurde. Irgendwie erschien mir das störend.

Aber – es hat wohl so sein sollen. Just als ich gestern mein Foto bei schönstem Herbstwetter aufnehmen ging, kam er, der Zug. Offiziell ist es ein ‚Schienenbus‘ – zwei Triebwägen aneinandergehängt. Das Ganze nennt sich dann protzig die ‚Mittelschwabenbahn‘ 😀

Hier ist es also, mein Novemberfoto aus Janas Projekt. Und es gefällt mir – auch und besonders mit Zug!

Freitag (05.11.), sonnig, gelegentlich wolkig, leichter Wind, 14°C

Der Himmel brennt

Wieder mal ein beeindruckendes Wetterchen. Den ganzen Tag hatten wir hier eine Art Föhnsturm – man konnte sogar die Berge erkennen:

Am Nachmittag sah man mich dann wieder einmal durch den Garten rennen, um die Kamera zu holen. Der Wald wurde durch die langsam untergehende Sonne in unglaubliche Farben getaucht!

Und noch ein halbes Stündchen später fühlte ich mich dann massiv an das Lied „Der Himmel brennt“ (Maffay? Ich habe keinen blassen Schimmer, aber die Stimme hört sich in meiner Erinnerung danach an) erinnert…

Donnerstag (04.11.), schönes Wetter mit wenigen Wolken, starker Wind, im Laufe des Tages abflauend, unglaubliche 18°C