Das Ravioliprojekt

Habe mich heute das erste Mal an selbstgemachte Pasta gewagt. Ravioli mit Spinat-Ricotta-Füllung. Nur, dass es für uns keinen Ricotta gab, denn den gibt es nicht in laktosefreier Form. Also habe ich halt improvisiert.

Ich mußte feststellen, dass es gar nicht so einfach ist, Nudelteig auszuwellen. Hat man fünf Zentimeter ausgerollt, schnurpst er vier wieder zusammen. (Gut, das ist überspitzt dargestellt, aber so in etwa ist es). Dadurch schaffte ich es nicht, den Teig gleichmäßig dünn zu bekommen und das merkt man bei den fertigen Ravioli dann doch. Die Soße dazu ist der mit Sahne gestreckte Rest der Raviolifüllung aus Frischkäse, Spinat, Salz, Muskat, Eigelb.

Fazit: Ich muß zwar noch üben – aber lecker war es und auch Junior hats geschmeckt.

Mittwoch (17.11.), bedeckt, 2°C