Herbstarbeiten

Draußen ist das Wetter eindeutig herbstlich. Zwar ist es nicht wirklich kalt, aber es pfeift ein ordentlicher Wind ums Eck. Es ist eben Oktober…

Gleich morgens rückte der Herr Vater mit seinem Wundergerät an. Er besitzt nämlich einen Umgraberich, der nicht wie ein herkömmlicher Spaten mit Muskelschmalz bedient werden will, sondern der seine Kraft aus der Steckdose bezieht. Dekadent, finden Sie nicht auch? Macht nichts, gelegentlich schadet ein wenig Dekadenz nicht, vor allem, wenn es um das Anlegen eines neuen Beetes und das Umgraben desselben geht.

Es wird noch genug Arbeit werden, in eben jenes Beet, in dem Herrn Vaters Umgraberich allerfeinste krümelige Erde hinterließ, einen Schwung Mist einzuarbeiten. Die geplanten Kartoffeln im nächsten Jahr werden es hoffentlich danken…

Als nächstes kam das Hochbeet dran. Nein, nicht mit dem Umgraberich. Der entschwand mit Herrn Vater schon wieder in Richtung seiner Heimat. Aber die Erde aus den Kartoffelpötten war in einem großen Haufen im Hochbeet gelandet, nun mußte sie verteilt werden. Daraufhin steckte ich noch einen Schwung Wintersteckzwiebeln, die mir eine liebe Nachbarin verehrt hatte. Ich vermute, es ist ein wenig spät dafür, aber „Versuch macht kluch“. Im „Beipackzettel“ meines Spinats steht übrigens, man könne ihn bis Mitte Oktober im Freiland säen. Ob ich es versuchen soll???

Das Tomatenbeet wurde auch leer geräumt und nun warten vier Pötte mit teils roten, teils grünen Matoten … Äh, Tomaten … Darauf, im Warmen nachzureifen.

Und ein wunderbarer Strauß aus Dahlien und Herbstastern steht auch im Eßzimmer…

Dieser Beitrag wurde unter Gartenpost veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu “Herbstarbeiten

    • Naß und kalt ist es eben gerade noch nicht bei uns. Kühl schon, aber noch eine angenehme Temperatur eigentlich. Und bis zum Wochenende bringen sie noch trocken und teilweise sogar sonnig – das muß man noch ausnutzen!

  1. Pingback: Heute nur… « Cotoneaster – nein danke!

  2. Pingback: Herbstsonne « Cotoneaster – nein danke!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s