Haarige Angelegenheit

Nachdem die Temperaturen jetzt auch tagsüber so kalt sind, dass die naßgeschwitzten Pferde nach der Arbeit ewig brauchen, um wieder abzutrocknen, habe ich heute die Schermaschine gezückt. Den Anfang des alljährlichen Scherreigens durfte Granja machen – für sie erst das zweite Mal überhaupt. Sie hat es ganz brav mitgemacht – schließlich stand ja auch jemand mit viiiiel Brot vor ihr. Nun hat sie ihr Fell los, eine warme Decke an – und ich mußte unbedingt in die Badewanne, denn dieses fisselige Pferdehaar weiß nichts besseres zu tun, als sich wie um sich zu rächen an den Scherenden zu kleben. Pferd ’nackig‘ – Scherer haarig.