1. Mai

Nachdem ich mich die letzten beiden Tage mit einer fiebrigen Erkältung flach gelegt hatte, war heute erst mal gemütlich angesagt. Dennoch ging es ein wenig in den Garten hinaus. Schnäuzelchen und Junior befestigten einen Handlauf am Kellerniedergang, den sie im Holzlager gefunden hatten und der wohl genau dort einmal gehangen hatte, wenn man den Bohrlöchern in der Hauswand glaubt.

Ich schnappte mir inzwischen meine Setzlinge und sorgte dafür, dass diese endlich in richtigen Boden kamen. Nun ist die linke Hochbeethälfte voll: Lauch, Broccoli und Rotkohl. Der letzte Broccoli landete im letzten freien Quadrat des ersten Beetes. Nun wird es allerhöchste Zeit, das zweite Quadrat zu füllen und zu bepflanzen.

Liebe Frau Landgeflüster, meine Radieschen sind schon als solche zu erahnen. Sprich, man sieht eine rote Knolle aus der Erde auftauchen. Mehr ist aber leider noch nicht. Dabei lief mir bei Ihrem Post zu den ersten Radieschen so richtig das Wasser im Munde zusammen…

Ach ja – und die Pferde durften heute erstmals wieder auf die Koppel, die wegen des Düngers (und damit das Grün wachsen konnte) einige Wochen gesperrt gewesen war. Das sah dann ungefähr so aus – nur in Grün und ‚mit ohne‘ Decken…

Dienstag (01.05.), sonnig, 23°C 
Advertisements

4 Kommentare zu “1. Mai

  1. Ich wünsche Dir auch eine gute Besserung. Das mit den Radieschen wird noch 😉 Ich habe heute nachgesät, nachdem wir die ersten acht schon geerntet haben und die letzten acht auch bald verspeisen werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s