Garteln im Warmen

Trotz Wärme: Ab in den Garten.

Projekt Nummer eins: Das Nascherbsenbeet für Junior. Zum Glück nur recht schmal und auch nicht lang, denn der Boden ist fast schon wieder zu trocken, um ihn umzugraben. Umgegraben, Erde abgestochen, gehackt, mit ein wenig gekaufter Erde vermischt. Und dann kam das Schönste: Junior durfte seine Erbsen legen. Anscheinend hat er aufgepaßt: Es mußten unbedingt zwei Erbsen in jedes Loch hinein. Nun gut, es waren ja genug da. Dann wurde fleißig angegossen – Kindergießkanne? Nein, wozu denn? Die große von Muttern ist doch viiiiel besser, außerdem hat die so eine schöne Dusche drauf…

Projekt Nummer zwei: Die Terrasse. Auch so eine Sache, die Junior unheimlich gefiel. Wasser draufgießen, abfegen. Mehrere Wiederholungen, bis die Terrasse sauber war. Allerdings war Junior der Ansicht, sie sei noch nicht sauber genug. Er griff sich die große grüne Gießkanne, füllte sie am Mörtelbottich und wurde dann erst mal ein wenig ungnädig, weil er die volle Kanne nicht tragen konnte. Mit meiner Hilfe gelangte die schwere Gießkanne dann doch auf die Terrasse. Ausgießen konnte er sie selber, den Besen bedienen auch. Ganz fleißig gewischt hat er, mein Gärtnergehilfe. Ich hätte ihn knuddeln können. Zwar war er inzwischen genau so naß wie die Terrasse – aber was soll es, das trocknet wieder. (Danach begab er sich dann in den Sandkasten – können Sie sich die Panade vorstellen?)

Mittwoch (23.05.), sonnig, 28°C
Advertisements

2 Kommentare zu “Garteln im Warmen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s