Bademantel

Angefangen hatte ich den Bademantel ja schon vor einer ganzen Weile. Ich bewundere auch immer die Anderen, die so fleißig in ihren Nähblogs ihre Werke zeigen – so ein Tempo hätte ich nie!

Ich bin ganz zufrieden mit meinem Machwerk. Wie geplant fällt der Mantel reichlich aus. Junior trägt derzeit 110, der Mantel ist 128. So kann er ihn wenigstens schön lange tragen!

Er posierte auch ganz stolz für die Fotos und bestand darauf, daß wir diese an die Omas schickten. Jetzt darf das Prinzeßchen dann seinen alten Mantel übernehmen, der ihr auch noch zu groß ist. Den gemütlichen Sonntags-Bademantel-Frühstücken steht somit nichts mehr im Wege.

20130704-150606.jpg

Nachdem ich heute vormittag schon fleißig im Haushalt war und noch so Einiges ansteht – ich versichere Ihnen, bügeln im Sommer ist noch viel widerlicher als im Winter – hoffe ich dennoch, daß ich noch dazu komme, die anderen fleißigen Bienchen vom Creadienstag zu besuchen.

Advertisements

Radau

Haben Sie schon einmal versucht, das Haus aufzuräumen, wenn das größere Kind noch nicht gesund genug für den Kindergarten ist, aber fit genug, um mit seiner Schwester zu spielen?

Die immer nur im Sinn hat, von ihm gebaute Polsterburgen oder Höhlen kaputt zu machen oder wahlweise zu zwicken und zu hauen?

Trennen lassen sich die Beiden aber auch nicht, dann ist das Gemecker mindestens genauso stressig. Und wenn mal Ruhe einkehrt, stellen sie garantiert etwas gemeinsam an. Bücher aus dem Regal Räumen zum Beispiel.

Irgendwie verringert sich das Chaos hier nicht, eher im Gegenteil…