Zwischen Tür und Angel

Besser gesagt zwischen Mittagessen und Unterricht pflückte ich schnell noch vierzehn Äpfel, die gingen gerade so in die Pullover“schürze“ rein.

Das Ergebnis: Dreieinhalb Gläser Apfelmarmelade, eineinhalb Äpfel in Kindermündern verschwunden und zwei kleine blieben übrig.

20131107-142107.jpg

Advertisements

Ein Kommentar zu “Zwischen Tür und Angel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s