Ich bin’s mal wieder!

Du meine Güte! Jetzt lebe ich schon ein gutes Vierteljahr hier bei meinen neuen Dosenöffnern und habe nicht einmal meine Erlebnisse niedergeschrieben! Das muß sich jetzt aber wirklich ändern!

Nur – wo fange ich an? Es ist sooo viel passiert…

Am Besten ganz am Anfang. Da habe ich meine neuen Zweibeiner ja ein paar mal ganz schön geleimt. Ich habe mich einfach versteckt und mich wunderbar darüber amüsiert, wie sie das ganze Haus nach mir abgesucht haben. Leider sind sie mir bald auf die Schliche gekommen und nun haben sie den Kasten unter der Wohnzimmercouch mit vielen Decken ausgestopft. Das wäre ja eigentlich ganz kuschelig – ich komme nur nicht mehr hinein, was ich sehr schade finde. Aber im Haus gibt es ja trotzdem noch viele wunderbare Stellen, an die man sich zurückziehen kann – vor allem, wenn die kleinen Zweibeiner mal wieder zu sehr nerven.

Besonders gut kuschelt es sich ja im gelben Kinderbett! Oder unter dem Bett des größeren kleinen Zweibeiners – da sind Schubladen unten drunter, die sind voller kuscheliger Dinge wie Handtücher oder Schlafsäcke oder Wolldeckchen. Klasse, kann ich Ihnen sagen!

theo1

theo3

Mit dem alten Churchill habe ich mich auch arrangiert. Anfangs hatte ich ja noch großen Respekt vor ihm, aber inzwischen ist das anders! Er schnauzt mich manchmal ganz schön an und will mir auch Ohrfeigen geben – puh, als ob mich das interessieren würde! (Auf diesem Bild bin ich aber noch ganz schüchtern und vorsichtig…)

theo2

Ich hätte ja noch sooo viel zu erzählen. Aber das vertage ich einfach, wenn es bei Kalle mal wieder heißt: „Alles für die Katz!“

logokatz