Atempause

Es regnet. Endlich. Die letzten Wochen waren hier grausig trocken, Staub allüberall. Der erste Schnitt Heu war wirklich gut in die Scheunen gekommen – aber das Gras konnte nicht nachwachsen. Gleiches galt auch für andere Feldfrüchte. Vom Staub auf meinem Reitplatz – der normalerweise NIE staubt – gar nicht zu reden. Und die Pferde hörte ich auch häufiger husten, als mir lieb sein konnte.

Aber nun. 20 Liter seit gestern Abend, bis auf eine Starkregenphase alles schönster Landregen. Und es regnet weiter. Auch für morgen ist gleiches Wetter angesagt.

Gut so. Wir brauchen’s.