Mengen

Samstag nach dem Geländetraining brausten Schnäuzelchen und ich los, denn wir wollten in den schwarzen Wald fahren, um am Sonntag mit unseren Kindelein, die ein paar Tage bei den Großeltern verbracht hatten, wieder nach Hause zu kommen.

Da es am Samstag nicht wirklich zu einem Mittagsmahl kam, machten wir unterwegs halt, um in einem vollkommen zufällig ausgewählten Steakhouse zu Abend zu essen. Ich kann Ihnen sagen, das war ein Volltreffer!

Danach ging es weiter und irgendwie war uns beiden noch nach ein wenig Bewegung und vielleicht einem Eis. Und so erreichten wir Mengen, an dem wir sonst immer nur vorbei fahren. Seine Webseite, rasch konsultiert, sprach von einem in die Stadtmauer gebauten alten fünfstöckigen Haus, genannt „Alter Fuchs“. Das hörte sich interessant genug an, um einen Abstecher zu machen.

Kurz gesagt: eine sehenswerte Altstadt haben wir nicht gefunden. Aber auf Anhieb den alten Fuchs. Entlang des Verlaufs der alten Stadtmauer gibt es einen wunderbaren Spazierweg, bei dem auch immer wieder Teile jener Mauer zu finden sind.

Schön war’s. Wieder ein Stück Heimat kennengelernt. Und eine Eisdiele fanden wir auch noch.

IMG_3157.JPG

IMG_3156.JPG

IMG_3155.JPG

IMG_3163.JPG

IMG_3162.JPG

IMG_3160.JPG

IMG_3159.JPG

IMG_3167.JPG

IMG_3165.JPG

IMG_3168.JPG

IMG_3166.JPG

IMG_3172.JPG

IMG_3171.JPG

IMG_3169.JPG

IMG_3170.JPG

Advertisements

2 Kommentare zu “Mengen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s