So langsam wird der Garten winterfest

Nun ja, zumindest der Gemüsegarten.

Das wirklich traumhafte Wetter – um die 18 Grad – des vergangenen Wochenendes habe ich, so gut es eben ging, genutzt.  Noch am Freitag nachmittag habe ich die restlichen Kartoffeln aus Quadrat 4 geerntet. Es war nur noch das halbe Quadrat zu bearbeiten, da konnte ich aber gute drei Kilo aus der Erde holen.

Fazit der Kartoffel Raja: Krautfäuleresistent scheint sie tatsächlich zu sein, ich habe auf den ganzen Quadratmeter sage und schreibe eine vergammelte Kartoffel gehabt. Geschmacklich ist sie in Ordnung, kommt aber an Belle de Fontenay nicht heran. Ich werde wohl nächstes Jahr noch einmal eine andere späte Sorte ausprobieren.

Auf das abgeerntete und gerechte Beet habe ich dann noch meine restlichen Wintersteckzwiebeln gesteckt. Ob sie nun über den Winter in der Garage liegen oder auf dem Beet nicht mehr angehen kommt ja aufs Gleiche raus. Je nach Wetter haben sie eine Chance.

Dann ging es ans Erdbeerbeet. Leider habe ich kein Vorher-Foto – stellen Sie sich einfach vor, daß man auf dem ganzen Quadrat vor lauter Erdbeerblättern keine Erde mehr sehen kann. Dann wissen Sie ungefähr, wie es aussah. Von Erdbeeren und wie man sie pflegt habe ich bislang herzlich wenig Ahnung – man wird sehen, was ich alles falsch gemacht habe.

Die letzten dreieinhalb Karotten sowie eineinhalb Sellerieknollen des Hochbeets habe ich auch geerntet. Die Karotten verschwanden im Bratentopf und der Sellerie in der Gefriertruhe. Jetzt stehen dort nur noch die beiden Schwarzwurzelpflanzen, bei denen ich im vergangenen November beim Ernten offensichtlich einen Teil der Wurzel in der Erde ließ – die haben einfach wieder ausgetrieben.

Auch hier: Gehackt, gerecht. Und dann eine ordentliche Schicht Mist aufgebracht, der über den Winter erst mal liegen bleiben darf. Das Beet ist jetzt fünf Jahre alt oder so – da sind ganz bestimmt so gar keine Nährstoffe mehr drin.

 

FullSizeRender4 IMG_3571 IMG_3572 IMG_3576

Advertisements

2 Kommentare zu “So langsam wird der Garten winterfest

  1. Ach schön, dass jedenfalls Du garteln konntest. Hoffentlich ist es morgen – entgegen der Wettervorhersage- noch einmal schön. Ich hätte auch so Lust im Dreck zu wühlen. Und Kompost hast Du auch drauf gemacht. Toll

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s