Am Wochenende war ich fleißig

Na eigentlich stimmt das ja nicht ganz. Bis auf das Mützchen habe ich lediglich alle Ufos fertiggestellt. Bei den Söckchen die hunderttausend Fäden vernäht, bei den Pottlappen kleine Fehler ausgebessert (der Schneemann lag auf der Seite – kann ja mal passieren) usw. Nun sind alle Teile fertig. Die Pottlappen gehen, wie immer, bei einer Einladung an die Hausfrau, die Socken und das Mützchen an Junior und Prinzesschen an Nikolausi. Gut ja, es ist noch lang bis dahin, aber erfahrungsgemäß geht die Zeit schneller vorbei, als man denkt.

DSC06591-1        DSC06594-1

So und eigentlich habe ich jetzt vor das im Creadienstag einzustellen. Ich mache das das erste Mal und hoffe, dass es mir gelingt.

Advertisements

12 Kommentare zu “Am Wochenende war ich fleißig

  1. Die Haube! Oh, die würd ich auch aufsetzten!

    Ich könnt ja jetzt dringend einen Tipp für meine Füllung gebrauchen.
    Was kannst du mir raten?

    Ich würd das ganze schon gerne quilten, aber die Dimensionen der Decke erschrecken mich, Zumal ich das noch nie gemacht habe und ja noch reichlich Zeit ist 😉

    • Hallo Eva, zunächst einmal zur „Haube“. (Mir gefällt diese österreichische Begriff zu Mütze;-) ) Da ich seit längerer Zeit Probleme habe mit meiner rechten Hand – das ewige Adaptieren von Nähnadeln und die stundenlange Gartenarbeit sind da nicht förderlich – habe ich mir im Netz mal die Anleitung für portugiesisch stricken angesehen. Es ist sehr handschonend. Der Faden wird immer nur mit dem linken Daumen über die Nadel geschnickt. Da es hauptsächlich auf Rundstricknadeln gestrickt wird, habe ich „zum Üben“ halt was gebraucht und da war mir das Norwegermuster mit den Elchen gerade recht, zumal das Prinzesschen „Rehlein“ liebt. Der Faden wird hinten immer mitgeführt und es sieht aus wie gewebt. Ist natürlich auch superwarm so. (Mein Mann wünscht sich jetzt einen Fair Isle Pullover – ich weiß aber nicht, ob ich Hauszelte stricken will) Ich stricke aber nur während der Autofahrt, sonst eigentlich nicht mehr. Und natürlich wenn mir die Hand wehtut, denn untätig rumsitzen geht ja garnicht.

  2. Liebe Elvira,ich bin gerade erst dabei, mich durch Deinen Blog zu arbeiten. Macht Spaß. Ja wenn die langen Autofahrten nicht wären, dann würde ich strickmäßig auch nichts mehr zustande bringen, vor lauter quilten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s