Für die Montagsmaler

gab’s nun zwei Malmappen. Sie werden uns sicherlich auf längeren Autofahrten oder auch bei Restaurantbesuchen gute Dienste leisten.

Die rechte Seite, in deren Fach der Malblock in Din A4 mit seiner kartonierten Rückseite steckt, ist durch ein flexibles Schneidbrett verstärkt, so daß man auch auf den Knien während des Autofahrens (hoffentlich) ordentlich malen kann.

An der linken Seite findet sich ein Fach für Stifte, ich habe jedem der Kindelein schon  zwölf Buntstifte hineingesteckt. Das obere Fach ist mittels KamSnaps zu verschließen, da können dann so verschiedene Kleinigkeiten hinein, was man so brauchen kann. Spitzer, Schere… und ich fürchte, den Kindelein wird noch so manches mehr einfallen, was da hinein muß.

Zugrunde liegt den Mappen das Freebook Malmappe Malia von Nähmamaschine, nur die Sache mit den flexiblen Schneidbrettern habe ich selber hinzugefügt. Ansonsten ist das ein prima Freebook, das ich nur empfehlen kann.

Hier mal das Modell für das Prinzeßchen:

P1010657 P1010658 P1010659

Und hier noch die Version für wilde Jungs:

P1010662P1010660 P1010661

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Nahtpost abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu “Für die Montagsmaler

  1. Super Idee und gaaaaaaaanz lieben Dank fürs Zeigen und verlinken. Das Käferchen ist am Sonntag zu einem Geburtstag eingeladen und Leif wünscht sich ein Malbuch und Stifte. Da werde ich doch nachher die Mittagschlafzeit nutzen und eine Malmappe dazu nähen. Die Idee mit dem Schneidebrett ist übrigens super! Ich habe hier sogar noch eine Zweierpackung von IKEA in der Schublade.
    Gruß Frau Käferin

    • Freut mich, dass ich Dich inspirieren konnte. Die Idee mit dem Schneidbrett las ich übrigens zuerst bei Schnabelina, ist also nicht auf meinem Mist gewachsen.

      Ich freu mich schon auf Bilder von Deiner Malmappe!

  2. Meine Enkel malen auch begeistert während der Autofahrt. Allerdings haben die Eltern ihnen ein Teil von diesem ziemlich teuren Laden, der mit J anfängt und mit O aufhört gekauft. Das sind gepolsterte Holzbrettchen, die sich die Kinder auf den Schoß legen. Malstifte und Blöcke sind darin auch untergebracht. Deine Variante mit den flexiblen Schneidefrettchen finde ich da bedeutend origineller – und natürlich persönlicher!
    Liebe Grüße,
    Elvira

  3. Hallo
    die sind ja beide total schön geworden! Gute Lösung mit dem Verstärken! Je nach Stoffstärke und Vlies erzielt man da ja ganz unterschiedliche Ergebnisse.
    Viel Spaß beim Malen unterwegs 🙂
    VIele Grüße
    Susanne von Nähmamaschine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s