Heut‘ wird geplantscht!!!

Hier melde ich mich nach vierzehn Tagen Sommerurlaub wieder zurück. Frau Mutter alias Quiltfru hat hier ja wunderbar die Stange gehalten, so daß es im Blog auch etwas zu Lesen gab.

Obwohl Junior ja meinte, ich solle die Nähmaschine doch mitnehmen, habe ich nun zwei Wochen dieses Hobbys entsagt. Es fiel gar nicht einmal schwer, aber ich freue mich, daß es jetzt endlich wieder losgehen kann.

Noch vor den Ferien passierte es: Ich entdeckte diesen Stoff bei Alles für Selbermacher… Ich konnte nicht anders – er mußte mein werden! Und schon wieder, nach dem Kleid für mich, eine Premiere: Ein Badeanzug für mich nach diesem Schnitt von Sewy.

Ich hatte ja schon in einigen Blogs gelesen, daß Badelycra so gräßlich zu verarbeiten sei. Er sei so flutschig, hieß es. Damit hatte ich nun so gar keine Probleme, ich fand, den konnte man nähen wie jeden anderen Stoff auch. Ansonsten bin ich mit dem Ergebnis nur so teilweise zufrieden. Zum Einen ist das sicherlich der mangelnden Erfahrung beim Nähen eines Badeanzuges geschuldet – es war unheimlich schwierig, den richtigen Dehnungsgrad des Badegummis an Arm- und Hals/Rückenausschnitten hinzubekommen. Entweder zu labberig – oder dann so straff, daß es zwar saß, mich aber drückte. Gut, ich bin da bestimmt auch empfindlich – aber bei der Vorstellung, einen ganzen Tag am Strand zu sitzen und das in einem Badeanzug, dessen Träger mich drücken, überkam mich doch das kalte Grausen.

Ohne Frau Mutters Hilfe hätte ich das Teil sicherlich in die Ecke gepfeffert. So aber hielt nun dieser wilde Anzug in meinem Schrank Einzug, was auch allerhöchste Eisenbahn war, denn mein einer Badeanzug war nach nunmehr ungefähr zwanzig Jahren reichlich labberig und der andere paßt zwar noch gut, dürfte aber nur unwesentlich jünger sein.

Der zweite Wermutstropfen kam dann im Urlaub auf. Jetzt weiß ich wieder, warum ich diese Sorte Rückenausschnitt nie leiden mochte. Warum nur hatte ich das vergessen? All meine anderen Anzüge hatten immer über dem Rücken gekreuzte bzw. zusammengefaßte Träger, niemals aber diesen riesigen Ausschnitt hinten. Vielleicht sind meine Schultern zu abschüssig oder ich einfach zu doof – aber mir rutschen die Träger immer von der Schulter. Also: Knoten ins Taschentuch – nie wieder einen Badeanzug mit großem Rückenausschnitt.

Denn wenn mir mal wieder ein Stöffchen „über den Weg läuft“, schließe ich einen erneuten Badeanzugversuch nicht aus.

Ach ja: Unnötig zu erwähnen, daß auch das Prinzeßchen und Junior unbedingt Hosen aus diesem Stoff haben „mußten“…

So, und nun sei es genug der Schwafelei, laßt lieber Bilder sprechen und das dann am Besten auch noch beim MeMadeMittwoch!!

P1010937P1010935P1010927P1020005P1020006

Advertisements

15 Kommentare zu “Heut‘ wird geplantscht!!!

  1. Ich finde badelycra auch überraschend gut zu nähen! Ich finde deinen Badeanzug klasse und die Fotos auch! Schade dass die Träger rutschen, aber ich mein: was solls?! Dafür sieht er toll aus!
    Liebe Grüße
    Katharina

    • Hihi, nur sollte man damit nicht bei _richtiger_ Nordseebrandung baden gehen wollen, dann steht man nämlich schneller oben ohne da als man sich das vorstellen kann.

      Danke für Deinen lieben Kommentar.

      Gruß
      Llewella

  2. So schöne Badefotos! Der Badeanzug sitzt 1a, man kann auf den Fotos nicht erkennen, dass die Träger rutschen könnten. Jetzt weißt Du ja wie’s geht und kannst nach Schnitten mit sich kreuzenden Trägern Ausschau halten!
    Liebe Grüße, SaSa

  3. Hey, Sommer, Sonne, Strand und mit Schlamm beworfen werden. Was will man mehr? 🙂 Ich finde, der Badeanzug sitzt wirklich gut, habe über die Stoffe jedoch bisher auch nicht viel Gutes gelesen.
    Gruß Frau Käferin

  4. schaut toll aus dein Badeanzug. Und auch toll ist es, dass du davon Tragebilder zeigst. Ist ja doch noch was anderes ob man im Kleid o.ä. da steht oder ob man so viel Haut zeigt.

    • Damit habe ich jetzt so gar kein Problem, auch wenn mich Dein Kompliment diesbezüglich sehr freut. Aber im Schwimmbad und am Strand sehen mich ja auch jede Menge Menschen – was soll’s. Ich muß mich und meinen Körper nicht verstecken 😉 hab da immer schon ein ganz gesundes Selbstbewußtsein gehabt.

      Gruß
      Llewella

  5. Toller Badeanzug und tolle Fotos. Besonders das Wellenfoto mit dem Partnerlook ist total niedlich.
    Der tiefe Rückenausschnitt sieht so klasse aus und du kannst das super tragen. Suche lieber einen Schnitt mit gelkreuzten Trägern als einen mit höher gezogenem Ausschnitt :))

    LG
    Wiebke

  6. Mir gefällt Dein Badeanzug ebenfalls (Kompliment zu Deinen tollen Rückenmuskleln). Wenn die Träger rutschen, kannst Du dann nicht eine Art Steg in der Rückenmitte konstuieren oder aber die Träger zu Kreuzträgern verlängern? Ich würde auch versuchen, was Wiebke sagt (schon allein, um den Rücken zu zeigen 🙂 )
    Viele Grüße, Stefanie

    • Die Rückenmuskeln kommen vom Reiten und Stallausmisten 😉

      Umarbeiten wäre sicher ein Weg – ich bin ehrlich, große Lust habe ich nicht dazu. Ich trage den Anzug einfach so und lebe damit. Beim nächsten lerne ich draus 😉

      Gruß
      Llewella

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s