Stachliger Besuch

Da gehe ich doch heute mittag in meinen Keller, um etwas aus der Gefriertruhe zu holen. Da sitzt er genau vor ebenjener: Dieser kleine Stachelgeselle. Eine Handvoll Igel, er dürfte etwas größer sein, fürchte ich. Schnell holte ich ein Handtuch aus der Waschküche und warf es ihm über. Hereingekommen ist er vermutlich durch die offene Kellertür, er dürfte die Kellertreppe von draußen eher heruntergepurzelt denn -gegangen sein…

Die Kinder waren fasziniert, denn das Igelchen war zwar schüchtern, machte aber keine Anstalten, sich einzurollen. Dafür machten seine Bewohner Anstalten, mich zu erklimmen. Igitt.

Schnäuzelchen hat daher schnell ein Schüsselchen mit Katzenfutter gerichtet und ich habe Igelchen sozusagen mitten hinein gesetzt. Fotografiert habe ich dann vom Garten aus, Tele sei dank. Das Stacheltier hat wirklich keine Tischmanieren – schmatzt da in einer Lautstärke.

Ich hoffe für ihn, es bleibt noch eine Weile mild. Schnecken gibt es ja genug im Garten. Und vielleicht kommt er ja noch mal auf die Terrasse, da gibts dann noch mal Katzenfutter.

P1020812 P1020813 P1020816