„Ruhiges Land“

Heute ist Buß-und Bettag. Daher gaben die Schulen im Landkreis schulfrei.

Natürlich freute sich Junior darüber. Noch mehr freute er sich allerdings darüber, daß sein neuer bester Freund ihn heute vormittag besuchen kommen durfte.

Der neue beste Freund (der alte beste Freund ist noch im Kindergarten und kommt leider dann auch in eine andere Schule, daher wird der Kontakt da wohl abreißen) ist ein sehr netter Junge, recht ruhig und das Spiel der beiden ging ohne große Reibereien ab, so lange das Prinzeßchen nicht den Treibauf gab.

Die Burschen spielten mit den Duplos und bauten sich eine Eisenbahn auf. Polizei, Feuerwehr, Tankstelle, Bahnübergang (wer sich fragt, warum Schulkinder mit Duplos spielen – wir haben einfach nicht genug Lego, damit fangen wir erst an) und was eben so dazu gehört.

Dazu gehörte auch ein Bereich namens „ruhiges Land“. „Da drüben, am Pelletofen kommt das hin“, befand Junior. So weit so gut. Es wurde gebaut, gequasselt, gebaut. Irgendwann bekam ich dann lange Ohren, als der neue beste Freund meinte : „Da kommen jetzt die Asylanten und zerstören das ruhige Land!“

Hallo?

Ich versuchte, dann einige vorsichtige Fragen zu stellen, bekam aber keine Antwort. So gar keine. Als hätte ich nicht gefragt. Hm. Dafür frage ich mich jetzt so einiges. Vor allem – warum muß man dieses Thema, was auch immer man davon hält (und oben stehende Wortwahl läßt einiges vermuten) unbedingt vor einem Sechsjährigen diskutieren? Oder hat er es einfach per Zufall aufgeschnappt? Es wäre wohl möglich, denn in seinem Dorf gibt es wohl überproportional viele Asylbewerber. Aber dennoch… Sind wir blauäugig, daß wir versuchen, diese Dinge von unseren Kindern erst mal fern zu halten? Dinge, deren Zusammenhänge sie erst mal sowieso nicht verstehen können?

Natürlich sieht Junior manche Bilder in der Zeitung und stellt Fragen dazu. Und wir versuchen auch, Antworten zu geben und ihn dabei nicht zu belügen. Aber auf der anderen Seite soll er sich doch seine unbeschwerte Kinderzeit so lang wie möglich erhalten. Finden wir zumindest.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s