Adieu, Badezimmer 

Unser Badezimmer ist winzig. Zwei Erwachsene können sich nur mit Mühe zwischen Waschbecken und Badewanne hindurchschlängeln. Da aber jetzt noch zwei Kinder dabei sind, hat man das Gefühl, man müsse nur tief einatmen und die Wände kommen auf einen zu.
Nicht einmal ein klitzekleiner Schrank hat in diesem Bad Platz. Die Fliesen sind hässlich blau und die Fugen … nun ja. An zahlreichen Stellen ist ein Belag auf den Bodenfliesen, der sich weder durch Chemie noch durch Dampfreiniger entfernen lässt. Und Schimmel rund ums Fenster hatten wir auch, bis Schnäuzelchen mit der chemischen Keule dran ging. Aber ich frage mich sowieso, warum die Vorbesitzerin Tapeten in ihrem Bad anbrachte. Das Fenster ist absolut unterdimensioniert und hilft lüftungstechnisch rein gar nichts, die Feuchtigkeit bleibt drin. In den letzten Monaten haben wir uns mit einem elektrischen Entfeuchter geholfen.

Soeben ist der erste Handwerker vorgefahren. Er wird heute Vormittag die Trennwand zwischen Bad und Toilette herausreißen. Bis zum Ende der Woche sollen wir ein neues, größeres, schönes Badezimmer haben. 

    
 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Hauspost abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s