Ei, ei, ei, was wird denn das….

Am 26. August 2014 habe ich Euch dieses fertig zusammengenähte Top gezeigt.

DSC06456

und so mancher ( nicht wahr, Du Liebe dort aus dem Nordwesten Deutschlands) hat sich bestimmt gefragt, was denn aus diesem Teil so geworden ist.  Wie ich ja schon immer gesagt habe, quilte ich nicht, um schnell etwas fertig zu bekommen, sondern um etwas mit meinen Händen zu erschaffen und dabei zu entspannen.

Dieses Mal hatte ich mich entschlossen mit einem 12er Garn zu quilten. Ich wollte einfach mal die Wirkung ausprobieren. Ja, und aus einem ganz harmlosen „in the ditch“ quilten wurde es dann doch erheblich mehr. Hier ein paar Beispiele:

Zwischendrin habe ich das Teil auch immer mal weggelegt, denn es sollte ja für Prinzesschen sein, und bis die das zu schätzen wüsste, müsste sie ja auch älter sein.

Jetzt ist  das Teil jedenfalls fertig und ich finde es nach wie vor unglaublich niedlich. Ob sie sich wohl freuen wird? Schaut  mal hier:DSC08207-1

Nun aber schnell ab da mit zu Creadienstag, HoT und Dienstagsdinge

Advertisements

14 Kommentare zu “Ei, ei, ei, was wird denn das….

    • Ja, das hoffe ich auch. Da Madamchen ja rosa und lila liebt, wird es wohl eine Zeit lang halten. Ansonsten ist die Decke ja auch ziemlich neutral. Und es wird immer eine Erinnerung an Oma sein.

    • Ja, das hoffe ich auch. Wie auch immer, es wird ein Erinnerungsstück bleiben. Danke für Deinen lieben Kommentar. Birgitt

  1. Wow, ich bin auch ganz begeistert. Ein toller Quilt, und dann noch handgequilted und nicht mit der Maschine. Toll. Die Farben, die Stoffe und der Gesamteindruck ist toll. Besonders gefällt mir der dünne farbige Streifen, der direkt neben dem eigentlichen Innenleben ist – hier werden nochmal alle Farben der Sterne aufgenommen und geben so ein harmonisches Zusammenspiel. Einfach schön.
    lg Charla

    • Danke Carla. Das freut mich sehr, dass Dir die Decke gefällt. Ich habe sie damals beim Fat Quarter Shop gesehen und gedacht: Die muss es sein. Hat sich gelohnt, die Arbeit. Liebe Grüße, Birgitt

  2. Oh ha, das schaut klasse und nach ganz viel Arbeit aus. Zum Quilten oder Patchworken fehlt mir leider absolut die Geduld. Was für eine Wahnsinnsarbeit – da wird sich die Beschenkte ganz sicher drüber freuen.
    Lieber Gruß Jenny

    • Schön, dass Du einmal bei uns vorbeigeschaut hast. Wenn Du unter Quiltpost schaust, kannst Du noch andere handgequiltete Sachen sehen. So furchtbar geduldig muss man beim Patchen garnicht sein. Man hat doch immer ein Quadrat fertig. Gequiltet wird dann eh nur abends vor der Glotze. Manche sehen Fern, ich höre Fern. Liebe Grüße, Birgitt

      • Hallo Birgitt,
        Das werd ich mir mal genauer anschauen. So viele schöne Sachen! Taschen nähe ich mittlerweile ganz gern…vielleicht wirds auch noch was mit dem Quilten.
        Lieber Gruß Jenny

  3. Sehr schön, da wird die Prinzessin sehr lange Freude dran haben. War das Quilten mit 12er Garn nicht sehr anstrengend? Das muss ja unglaublich robust sein.
    Liebe Grüße Carmen

    • Ne liebe Carmen, im Gegenteil. Es ging viel leichter kaputt. Ich konnte nur immer kurze Fäden machen. Aber es sieht einfach super aus. Aber nun bin ich auch froh, dass es fertig ist. Alles Liebe, Birgitt

      • Sieht wirklich ganz toll aus, in Echt sicher noch viel schöner als auf den Fotos. Du hast zum Glück ja eine Engelsgeduld, das sieht man bei all deinen Quilts.
        Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
        Carmen

  4. Der Quilt ist wirklich sehr schön geworden! Was das Schätzen betrifft, na, ja, ab welchem Alter wird das wohl sein? Ich habe für alle vier Enkelkinder je eine Decke gepatcht und gequiltet. Sie werden für alles benutzt. Vom Zudecken bis zum Höhlendach. Das ist auch gut so, denn dafür habe ich sie genäht. Der wirklich sehr zeitintensive und letztlich auch teure Quilt für meine Schwiegertochter liegt jetzt zusammengelegt im Kellerzimmer. Zum Zudecken auf dem Sofa reicht eine Fleecedecke. Der Quilt wäre zu schade dafür. Mir tut das in der Seele weh, denn der Quilt ist wirklich ein Hingucker, passt farblich perfekt zum Sofa und sollte auch benutzt werden. Du hörst da etwas Enttäuschung zwischen den Zeilen heraus? Stimmt! Aber hier in Deutschland gibt es nicht diese Quiltkultur wie in den USA. Dort gehört ein Quilt in fast jeden Haushalt. Auf Betten, als Decken oder Kissen und an die Wand.
    Liebe Grüße,
    Elvira

  5. Ja, liebe Elvira, das stimmt, in den USA liegen auf allen Betten Quilts und auch sonst werden sie viel verwendet. Ich habe, als meine Kinder klein waren, mal aus Restequadraten eine Decke genäht, ohne batting und nur mit einem Bettlaken als Rückseite. Die wurde von meinen Kindern auch heiß geliebt. Sie haben sie überall mit hingeschleppt, bis sie in Stücken war. Meine Tochter hat auch einen Bettüberwurf. Der wird benutzt, d.h. er liegt meistenteils auf dem Bett und im Winter wird er als zusätzliche Decke verwendet. Darüber freue ich mich sehr, denn es war einer meiner ersten Quilts und wenn er hin ist, dann mache ich, falls ich noch kann, eben einen neuen Quil t. Ichweiß aber auch, dass viele so etwas nicht mögen. Nicht raurig sein. So is et einmal. Liebe Grüße, Birgitt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s