Über 1000 Sechsecke

habe ich in dieser Decke  verarbeitet. Lieseln nennt man diese Sportart auch. Und außerdem ist sie zu 99,98% absolut handgenäht. Einzig das Binding ist auf einer Seite mit der Maschine genäht. Auch die „in the ditch Nähte“ sind Handarbeit. Na ja, es hat ja auch nur 3 Jahre gedauert. Die Sechsecke kamen überall mit hin. Sie kennen das Wartezimmer des Zahnarztes, den Frisör, Zugfahrten und gaaaaanz viele Fußball- und Handballspiele. Und der absolute Witz ist, das ich dieses Muster schon in meiner allerersten Quiltzeitung, die, die alles ins Rollen brachte, schon gesehen hatte. Ich hatte dort eine Samplerdecke gesehen, die ich auch gemacht habe. Hier ein Erinnerungsphoto:1 Mein Erstlingswerk

Das Lieselpattern nannte sich „Himmel und Erde“. Da ich ohne Ende Stoffreste hatte, meinte ich, diese nun so ziemlich alle aufbrauchen zu können. Das war ein Irrtum. Von einigen Stoffen hatte ich einfach nicht genug, um ein schönes Bild zu geben. Eine liebe Quilterin aus Augsburg hat mir da ausgeholfen. Habe ich schon einmal erwähnt, dass Quilter – jedenfalls alle, die ich bisher kennenlernen durfte (egal ob USA, Australien oder Europa) außerordentlich hilfsbereit sind?

DSC08865-2

Gott sei Dank hatten wir von alten Photoalben noch Photokarton übrig und mit Hilfe vom Internet habe ich dann exakt gleiche Hexagons runterladen und drucken können. Man kann sie mehrmals verwenden, aber durch die Behandlung werden sie irgendwie so läpprig. Ich habe sie nur einmal benutzt.

DSC08869-3

Die nächste Schwierigkeit war die Fertigstellung. Appliziere ich das Teil nun oder nähe ich halbe Hexies dran und mache dann einfach ein Binding dran. Ich habe mich für Letzteres entschieden und es gefällt mir sehr gut so. Das Drauf-Applizieren hätte ja vielleicht noch mal ein halbes Jahr gedauert und dazu hatte ich keine Lust mehr. Es warten ja noch gefühlte 1000 Ufos auf Fertigstellung. Nun hoffe ich nur noch, dass die Decke meinem Sohn, der dürfte sie nämlich bekommen, gefällt. Deshalb muss ich sie jetzt ganz attraktiv photographiert zeigen, um sie dann auch bei den bekannten Stellen,DSC08860-1.jpg

HoT, Creadienstag und Dienstagsdinge einzustellen.

Advertisements

29 Kommentare zu “Über 1000 Sechsecke

  1. Das ist ja wirklich eine gigantisch schöne Decke geworden! Wahnsinn, dass du dafür „nur“ drei Jahre gebraucht hast, und dann auch noch von Hand genäht! An so was würde ich mich nicht ranwagen, also Respekt und alle Achtung!
    Viel Spaß mit deiner tollen neuen Decke wünscht dir
    Amely

    • Ach, nur Mut. Es macht Spass und wenn es nicht „fertig werden muss“, dann ist es ein schöner Zeitvertreib. Und wie sagt mein Sohn immer so schön: Du hast ja Hummeln im A…, bzw in den Händen“.Einen schönen Abend noch und vielen Dank für Deinen Kommentar. Birgitt

    • Na, er hat schon mal „nice“ geantwortet, was aber noch nicht wirklich was bedeutet, da er ein fanatischer dunkelblau und schwarz Liebhaber ist. Mal sehen. Einen schönen Abend noch und Danke. Birgitt

  2. Der ist ja wahnsinnig schön! Mach du mir so einen, dann mach ich dir einen von meinen 🙂
    Nein Spaß bei Seite – aber so ein Quilttauschprojekt, das wär doch mal etwas oder? Ich glaub ich wär schon dabei…
    Liebe Grüße
    Karin

    • Ach, das war gar nicht so schlimm mit der Geduld. Man macht halt immer mal welche und irgendwann sind es so viele, dass es was ergibt. Probier es einfach mal ganz entspannnt. LG Birgitt

  3. WOW, was für eine tolle Arbeit und wie viel Zeit du darin investiert hast – es hat sich sehr gelohnt. Eine Quiltdecke ist auch mein Traum, aber dann wohl erst viel später…
    ganz liebe Grüße
    Jana

  4. Ich bin ein Handnähmuffel. Mir haben schon die Bälle aus Hexies für die Enkel gereicht. Nur das Handquilten liebe ich. Aber ich habe schon lange nichts mehr genäht, da ich nicht weiß, wen ich noch beglücken könnte. In einer amerikanischen Serie sah ich letztens Quillst auf dem Sofa und an der Wand und es reizte mich sehr, wieder zum Rollschneider zu greifen.
    Liebe Grüße,
    Elvira
    P.S. dass mir deine Quilts sehr gefallen, muss ich sicher nicht extra betonen (obwohl ich genau das gerade mache)

    • Danke, liebe Elvira. Ich habe im Wohnzimmer eine Wand, da hänge ich mit einer ausziebaren Bistrogardinenstange meine „Machwerke“ im Wechsel hin. Ich tausche dann mit meiner Tochter durch, die hat auch so eine Vorrichtung. Aber von den ganz großen Teilen werde ich auch so langsam Abschied nehmen. Liebe Grüße, Birgitt

      • Genau so mache ich es auch. Ein langes Rundholz ist an der Wand angebracht und daran werden meine Wandquilts aufgehängt. Anfangs hatten sie jahreszeitliche Bezüge, jetzt suche ich sie nach den Farben aus, die gerade ins Jahr passen. Zwei Ausnahmen gibt es allerdings: die Quilts für die Adventszeit und den Winter. Die beiden haben natürlich ihren festen Zeitrahmen.
        Liebe Grüße,
        Elvira

  5. Diese Decke ist der Wahnsinn, wunderschön, und alles handgenäht. Ich finde auch für die Größe und Menge an den „Einzelteilen“ sind 3 Jahre nicht viel. Aber wieso handgenäht? Ich habe eine gute Bekannte die viel quiltet aber alles mit der Maschine. Hach, ich krieg mich gar nicht mehr ein, sooooo superschön. LG Doro

    • Na ja, normalerweise mache ich das auch mit der Nähma. Allerdings nur die kleineren Teile. Die großen Bettüberwürfe, wie z.B. die im selben Artikel gezeigte blaue Decke, habe ich handgequiltet. Lieseln ist aber immer reine Handarbeit. Das ist ja auch der Sinn der Übung, wegen des Überallmithinnehmens.
      Liebe Grüße, Birgitt
      PS. Schau doch mal unter Quiltsachen, da sind noch weitere Teile von mir drin

    • Leider hat er sie noch nicht einmal gesehen, aber wenn er sich nicht beeilt, gibt mein Mann das Ding nicht mehr her. LG Birgitt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s