Ein Handball voller Autogramme

ist das Ergebnis des gestrigen Freundschaftsspieles zwischen dem Bayernligisten Günzburg und dem Bundesligisten Füchse Berlin. Herr Vater, die Kinder und ich ließen uns das nicht entgehen, auch wenn das Ergebnis ja von vorneherein feststand. Was sollen auch die im Schnitt einen Kopf kleineren Bayernligisten gegen eine Bundesligamannschaft mit lauter x-fachen Nationalspielen für Chancen haben? 

Spaß gemacht hat es trotzdem. In der vorangehenden Autogrammstunde ließ sich Junior von allen Füchsen ein Autogramm auf seinen Handball geben. Als wir uns zur Hälfte von rechts nach links vorgearbeitet hatten, entdeckte das Prinzeßchen unseren Nationaltorhüter. „Da ist Heine.vetter!!!“, krähte sie in voller Lautstärke. Und genau von diesem haben wir jetzt ein Foto mit dem Prinzeßchen und Junior. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s