Affenhitze und ein Plantschbecken

Am Mittwoch war bei uns Affenhitze angesagt. Die Sonne brannte derart vom Himmel runter, dass man es sogar unter der Markise auf der Terrasse nicht mehr aushalten konnte. Nicht nur ich tat mir leid, sondern auch die Vögel, insbesondere die jungen Spatzen, die überall unter unseren Dachziegeln groß geworden sind. Vor ein paar Tagen hatte mein Mann eine Schale mit ausgebuddelten Primeln, die ich versetzen wollte, im Wasserbad auf den Rasen gelegt und darin hatten sich unsere Jungspatzen gesuhlt.

Bevor ich mich also in mein Esszimmer zum Quilten zurückzog, habe ich noch flugs einen Blumenuntersetzer mit Wasser gefüllt und so hingestellt, dass ich das Teil beobachten konnte. Es dauerte auch nicht lange, da waren die ersten Spatzenkinder am Plantschbecken. Nun hoffe ich, dass ihr an den Bildern genauso viel Spass habt, wie ich es „in Natur“ hatte.

07.19.2017-1a

07.19.2017-2a

07.19.2017-3a

07.19.2017-4a v