Herbstkind Sew-Along 2017

Herbstkind2017

Als ich in meinem Newsfeed den Aufruf von Klararabella zum Herbstkind SewAlong 2017 las, dachte ich mir: „Schön, nix für mich. Kein Kind braucht ’ne Jacke“.

Tja – und als ich gestern abend so kurz vor dem Einschlafen war, kam mir der Gedanke: Oh doch. Junior. Junior braucht eine Jacke.

Aber keine Herbstjacke. Davon hat er zwei, darunter sogar eine Selbstgenähte. Sie passt ihm immer noch, vermutlich aber nur noch heuer.

Aber – eine Winterjacke, die fehlt, denn aus der Letzten ist er raus. Ich hoffe ja, dass ich auch mit einer Winterjacke beim Herbstkind-SewAlong mitmachen darf 😉

Junior und ich haben dann gleich heute vormittag nach Stoff gestöbert. Softshell für außen sollte es werden, weiter sind die Gedanken noch nicht gediehen. Zunächst suchte er sich eine dieser „Magic“-Softshells aus, aber eine Nachfrage ergab, dass dieser Stoff nicht ökotex-zertifiziert ist. Und gerade bei Softshell ist es mir, nachdem mir dieser Artikel über den Weg lief, wichtig. Ja, der Artikel ist schon älter und vermutlich hat sich auf diesem Sektor schon einiges getan. Oder besser gesagt, hoffentlich. Jedenfalls kommt mir nur Softshell mit Ökotex-100 ins Haus….

Jedenfalls fanden wir einen Softshell mit Ökotex-100, der auch vor Juniors Augen bestand. Bevor er jedoch bestellt wird, tauchen noch ein paar Fragen auf…

Schnitt? Keine Ahnung… Eine Kapuze muss ran… Reißverschluß vorne, aber mit Schutz innen, so dass der Wind nicht durchziehen kann… Bündchen an den Ärmeln, gerne auch innenliegende… Eingrifftaschen. Hm. Eierlegende Wollmilchsau? Wo finde ich das?

Füttern – Womit? Warm soll die Jacke werden, aber natürlich nicht tierisch dick.

Mit oder ohne Thinsulate?

Diese Fragen haben noch keine Antwort gefunden. Vielleicht bekomme ich ja bei den anderen Damen vom Herbstkind-SewAlong Inspirationen…

Der Herbst kann kommen!

Nicht nur, dass ich meinen Halloweenquilt, ihr wisst schon, den mit den Ghoolies, fertig habe (ich zeige ihn aber erst später), nein, ich habe ganz schnell noch einen Quilt für die Haustüre gewerkelt. Ich wollte dieses Modell schon lange machen, aber irgendwie hat es nie so recht geklappt. Ich nehme an, die anhaltenden feucht + saumäßig heißen Tage, die mich zwangen im Haus zu bleiben, haben dieses bewirkt. Ich finde der Kerl sieht putzig aus. Viel Stoff aus meinem Stash hat er allerdings nicht gebraucht. Das ist der Nachteil von FPP (Foundation Paper Piecing). Nun freue ich mich darauf ihn an die Tür zu hängen und ihn bei Creadienstag, HoT und Dienstagsdinge einzustellen. Genießt die letzten Sommertage!

DSC08950-1