Wühlmäuse

Hatten wir heute im Garten. Zweibeinige. Mit Gummistiefeln und Hut. Und Schaufeln, Besen, Unkrautstechern….

Vormittags ging es an Einfahrt und Garage. Schnäuzelchen befreite die Garage von den letzten Resten des Umbaus, ich säuberte die Einfahrt, auf der sich irre viel Blätter, Erde und alles Mögliche an Dreck angesammelt hatte. Dann wurde der Hänger angehängt und eine Fuhre Kruscht landete auf dem Wertstoffhof. Und weiter ging’s, nun half auch noch das Prinzeßchen mit. Das Ergebnis war nicht so verkehrt, vor allem, nachdem Schnäuzelchen noch mit dem Hochdruckreiniger drüber gegangen war:

Nachmittags ging Schnäuzelchen an den Rasen und ich an mein Wohnzimmerbeet. Noch einmal Unkrautjäten und hacken, dann endlich einmal an die Einfassung.

Nach bewährter Methode – was die alten Ägypter konnten, kann ich auch – wurde eine Schnur gespannt und daran entlang steche ich nun ab. Bis zur Hälfte des Beetes habe ich es heute geschafft. Mal sehen, wie das Wetter die nächsten Tage mitspielt…Samstag, sonnig, 16 Grad – in der Sonne gefühlt deutlich mehr!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s