Ach du grüne Neune…..

heute Abend haben die Hunde gleich zweimal hintereinander gebellt. Hysterisch. Das ist immer Igelalarm. Min Öller hat sich gleich die Taschenlampe und das Handtuch geschnappt. Ich habe noch Futter eingefüllt. Und tatsächlich! Mit den Worten „Die werden ja immer kleiner“ trug min Öller schon so ein kleines Scheißerle im Handtuch. Wir haben ihn schnell in das Igelhaus verfrachtet. Mit genügend Futter.

Nach knapp 10 Minuten ging es wieder los. Dieses Mal konnten sie zumindest nicht mit dem zusammengerollten Ding Fußball spielen, denn er war noch außerhalb unseres Gartens, auf der Auffahrt. Also same procedure as every time. Handtuch, Taschenlame und ab die Post. Dieser kleine Kerl war tatsächlich noch kleiner als der Vorige und der war schon winzig.

Wir haben ihn zum Igelhaus gebracht und siehe da, der Andere war auch noch da. Jetzt haben sie Gesellschaft.

DSC09963DSC09964

Weniger als eine Handvoll

Igel saust seit drei Tagen in unserem Garten herum. Die Hunde finden ihn jedes Mal. Heute sogar tagsüber. Wir haben ihn dann in das Igelhaus getan und die Tür zugemacht, das Dach aber offen gelassen, dass wir ihn beobachten konnten. Ganz schnell hat er sich an das Trockenfutter gemacht. Das Katzenfutter hat ihn nicht angemacht. Dann war er sehr unruhig. Er wollte raus. Also haben wir ihn schweren Herzens ziehen lassen. Nicht schlecht gestaunt habe ich, wie schnell die kleinen Scheißerchen laufen können. Hoffentlich haben ihn die Hunde nicht verprellt und er kommt immer wieder. Er weiß ja jetzt, wo es was zu fressen gibt. Und hoffentlich wird er nicht von irgend so einem Id….., wir haben hier 30 km/h totgefahren. Der muss doch noch dick und fett werden bevor der Winter beginnt. Hier ein paar Bilder :

09.20.2019-1

09.20.2019-2