Tomaten

kann man nie genug haben. In diesem Frühjahr wollten wir eigentlich zu Frühlingsanfang in den Skiurlaub fahren. Der Termin platzte aus verschiedenen Gründen. Also beschloss „min Öllen“, ganz gegen seine Gewohnheit, die Tomatenpflänzchen schon etwas früher zu ziehen. Am ersten Februar hat er sie ausgesät. Und jetzt schaut mal, was das schon für tolle Pflänzchen sind. DSC00051DSC00052

Uah! Mir läuft jetzt schon das Wasser im Munde zusammen, wenn ich an die leckeren Paradeiser denke. Die Buddel Bier steht nur daneben, damit ihr sehen könnt WIE groß die Pflanzen sind. Ein paar Pflänzchen bekommt Minchen, vielleicht bekommen die Nachbarn noch welche, aber es macht überhaupt nichts, wenn die alle bei uns bleiben. Man kann so herrlich Tomatensuppe etc. davon kochen und einfrieren.

Bei uns ist heute Bayernhimmel. Nur leider pustet es ziemlich kalt aus Ost.

4 Kommentare zu “Tomaten

  1. Wow, die sind ja schon recht groß, wo stehen sie…? Wir haben keinen geeigneten kühlen und hellen Platz, daher habe ich erst vor kurzem angefangen mit dem Aussäen und bin schon wieder im „tags raus, nachts rein“-Modus ;-). LG Birthe

    • Die standen die ganze Zeit bei uns am Schlafzimmerfensterr. Da wir immer kalt schlafen, werden sie nachts rausgetragen und morgens wieder rein. Das Schlafzimmer ist Südseite und nur 19° warm. Wenn wir zum Skilaufen waren, immer um Frühlingsanfang herum, hat min Ollen danach ausgesät. Die sind dann auch noch rechtzeitig „gekommen“. Aber wir sind ja auch im Süden. Bin gespannt zu sehen, welche denn jetzt wirklich früher Früchte tragen. LG Birgitt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s