7 Kommentare zu “Kurz gewühlt

  1. So ist das mit der Natur, des einen Freud, des anderen Leid. Wir sahen aus dem Wohnzimmer in diesem Jahr so viele Kohlweißlinge wie lange nicht mehr an unseren Blumen. Und natürlich waren sie für uns eine Freude. Die Gärtner aber, die Kohl gepflanzt haben und an deren Pflanzen sich die Raupen satt gefressen haben, sehen das naturgemäß anders. Deine Steckzwiebeln werden dafür mit Sicherheit in Ruhe gelassen.
    Liebe Grüße
    Elvira

    • Ich mag die Schmetterlinge auch sehr gern. Insofern hab ich halt dieses Jahr für ihre Vermehrung besorgt. Es wäre auch nicht so frustrierend, wenn nicht der Rest des Gartens dieses Jahr irgendwie auch nur doof gewesen wäre. Nun ja, Shit happens . Ist halt heuer so 😉

  2. Ich bin ja ganz gemein und habe dieses Jahr den Kohlrabi unter Netz gezogen… da hatte ich keine Probleme…So gern wie ich die Schmetterlinge habe, aber die können gefälligst an die für sie gesäten Blumen gehen und mein Futter in Ruhe lassen.Lach!!
    Lieben Gruß Jacky

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s