Es ist kaum zu glauben!

Vor Jahren habe ich jeweils 3 Tulpen von einer Farbe in meinen Garten gesetzt. Das Gleiche mit den Perlhyzinthen, den Blausternchen, 1 Pflanze Gedenkemein (mehr wollte mein Schwager mir nicht geben) und ein Buschel Vergißmeinnicht. Von den vielen anderen Blumenzwiebeln, deren Blüte schon vorrüber ist, ganz zu schweigen. Und jetzt schaut mal, was dabei herausgekommen ist.

Nein, ich habe hier nicht mehr als 3 auf einen Pulk gesetzt. Allerdings habe ich die abgeschnittenen Samenstände immer irgendwo hingeworfen.

Ja und seitdem mein Schwager uns gesagt hat, dass man Rhododendren zurückschneiden kann, haben wir dies auch getan und damit erreicht, dass sie umso heftiger blühen.

Ich kann kein Unkraut jäten, keinen Schachtelhalm rausrupfen denn ich trete überall auf Pflanzen. Och, aber irgendwie finde ich das auch gut. Ach ja, das Vogelhaus auf dem einen Bild ist bezogen. Spatzen. Da wird bald Junggemüse schlüpfen. Schönes Wochenende!

Dieser Beitrag wurde unter Gartenpost veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu “Es ist kaum zu glauben!

  1. Wow, das hat sich aber wahnsinnig vermehrt ! :-). Da hast Du wohl ganz viel richtig gemacht – super ! Sieht sehr hübsch und natürlich aus und die brütenden Vögel zeigen, dass es auch ihnen gefällt. Super !
    Liebe Abendgrüße, Birthe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s