In der Saatbeetkarre…

… wird‘s langsam zu eng. Und nachdem der Spinat abgeerntet ist, gab es in jedes Pflanzloch eine Schaufel Kompost aus Herrn Vaters Garten und ab mit vier Rotköhlern und zwei Broccoli ins Beet. Ein schöner Batzen Erde reiste mit den Wurzeln mit. Ich bin gespannt, wie die Pflanzen anwachsen.

Am Ende des Beets säte ich dann noch den von den Kindelein gewünschten Zuckermais. Vielleicht schon was spät, aber man wird sehen…

Und „verkabelt“ sind die restlichen Gemüsebeete jetzt auch. Schluss mit Schlauch ziehen oder Gießkanne schleppen.

Nachtragen muss ich noch von der letzten Woche 27 Liter Regen in zwei Tagen.

Montag, 22.6., sonnig, 23 Grad, 0 ltr.

Büschen Wind

Und zwar ziemlich kalter bei gerade mal 12 Grad. Ziemlich külle nach den 27 Grad des Wochenendes. Hab mir für den ReitUnterricht die Winterjacke übergezogen gegen die kalte Pusterei…

Donnerstag, 4.6., regnerisch, 15 Grad, 2 ltr

Freitag, 5.6., regnerisch und windig, 12 Grad, 5 ltr.

Pünktlich…

… zum Pfingstwochenende blühen die Pfingstrosen. Auch die ganz links am Beetrand stehende, die aufgrund der daneben aufgebauten Treppe ziemlich viel Steine unter den Wurzeln hat, hat es nun im vierten Jahr gepackt und ist ein ansehnliches Pflänzchen geworden.

In den letzten Tagen habe ich mir hier und da immer mal ein halbes Stündchen abgezwackt und alles, was nach Ackerwinde, Brennessel und Co aussah, ausgerissen und abgewickelt. Mühseliges Geschäft, das Abgewickle, aber hilft ja nix.

Freitag, 29.5., Sonne mit Wolken und Wind, 20 Grad, 0 ltr.

Anfang April…

… hab ich diese Schönheit reichlich ramponiert in einem Supermarkt mitgenommen. Frau Mutter und Herr Vater hatten sie mir spendiert. War ne traurige Gestalt mit vertrockneten Blüten, aber noch ein paar Knospenansätzen… und man konnte erahnen, wie sie aussehen könnte.

Inzwischen haben wir drei Stengel mit richtig vielen Blüten!

Samstag, 23.5., Regen, 19 Grad, 12 ltr.

Sonntag, 24.5., sonnig, 19 Grad, 0 ltr.

Montag, 25.5., wolkig, 16 Grad, 0,5 ltr

Himmelfahrtsgewühl

Irgendwie war heute Garten – Pferde – essen angesagt. Nach dem Frühstück ging’s in den Stall, misten, das Ex-Springpferd verarzten und mit dem Jungpferd einer Freundin arbeiten.

Nachmittags dann der Garten. Das Frühbeet abbacken, die schon recht großen Salate, Fenchel und Sellerie umsetzen, die Gurken ins Beet. Die Beetumrandung säubern. Das schon viel zu hoch gewachsene Zeug unter den Himbeeren entfernen. Schnäuzelchen will morgen mähen, jetzt können wir endlich mulchen. Die Himbeeren haben angesetzt wie verrückt…

Die Terrassenumrandung mit den Dahlientöpfen steht jetzt auch, gedüngt und gewässert habe ich auch noch.

Und endlich mittags sowie abends auf der Terrasse essen! Schnäuzelchen warf mittags den Grill an, abends gab’s selbstgebackene Körnerbrötchen. Ach ja, zum Frühstück gab‘s auch selbstgebackene, aber ohne Körner.

Montag, 18.5., sonnig, 23 Grad, 0 ltr.

Dienstag, 19.5., sonnig, 25 Grad, 0 ltr.

Mittwoch, 20.5., wolkig, 22 Grad, 0 ltr.

Donnerstag, 21.5., sonnig, 24 Grad, 0 ltr.