Süchtlinge

Alle die, die quilten, wissen, dass dies süchtig macht. Süchtig nach neuen Arbeiten, neuen Stoffen und dieser Art von Meditation, die sich durch diese Handarbeit ergibt. Im Frühjahr hatte ich mich schon mit meiner Schwester, die ich, bekanntermaßen, mit dem Virus infiziert habe, bei ihr getroffen und wir haben diesen Herbstquilt zugeschnitten. Im Oktober und November haben wir uns dann wieder getroffen und versucht, das Teil fertig zu stellen, was uns aber leider nicht ganz gelungen ist, obwohl mein lieber Mann uns das ganze Wochenende vorzüglich bekocht hat.

10-03-2016-2a

10-03-2016-6a

Sandy Gervais von Pieces from my Heart hat nicht nur diesen Quilt entworfen sondern auch die dazugehörige Stoffserie Perfectly seasoned. Wir hatten uns sofort in die herrlich warmen Herbstfarben verliebt und mussten  ihn einfach machen.

Zwar ist der Herbst fast vorrüber – jedenfalls wenn man den Schneefall draußen so sieht – aber seit 2 Wochen hängt das schöne Teil jetzt in meinem Wohnzimmer und erfreut mich täglich aufs Neue.

dsc08341a

dsc08343-a

dsc08344-a

Damit auch Andere sich an dem herbstlichen Wandbehang erfreuen können, schicke ich ihn jetzt zu Creadienstag, Hot und Dienstagsdinge.

Caswell Quilt Teil 10

Yahooo, ich hab mal wieder ein Teil fertig. Jetzt sind es nur noch 20 Teile.Na ja, wenn man auch immer andere Sachen dazwischen schieben muss…..dsc06796-1

Aber immer nur an einer Sache arbeiten, das langweilt. Bald schon kann ich Euch die Teile zeigen, die ich inzwischen auch noch gewerkelt habe. Aber da müsst Ihr Euch noch ein wenig gedulden. Hier noch einmal ein Bild von dem berühmten Caswell Carpet.

I

Vielleicht wird mein Wandbehang ja auch einmal halb so schön, wie dieser Teppich.

Bis dahin schicke ich mein Machwerk erst einmal zu Creadienstag und zu HoT 

Euch wünsche ich eine schöne Herbstwoche!

Herbstanfang?????

Meteorologisch soll ja jetzt Herbstanfang sein., Nun ja, die Kastanien sind schon braun, aber wohl mehr wegen der Miniermotte. Den Außentemperaturen nach haben wir gerade mal Hochsommer. In meinem Herzen ist es, jedenfalls wenn ich diesen Quilt betrachte, Frühling. Und wie immer – hach, was bin ich doch für eine liebende Mutter – bekommt Minchen das Teil. Und da ich es ihr schon gezeigt habe, konnte es nicht abwarten bis der unsägliche Umbau endlich fertig ist, darf ich es auch hier zeigen. Ist es doch schon eeeewig fertig. .DSC08211-1

Eigentlich sollte es einen Tischläufer für meinen Wohnzimmertisch geben. Ich hatte 2 Panel. Aber das Teil wäre einfach zu riesig geworden und auf meinem Eßtisch kann ich so etwas nicht gebrauchen. Da wird zu viel geferkelt und gewerkelt. Dann habe ich mich kurzerhand entschlossen eine Decke für mein Töchterchen zu machen. Bei der passt so ein Teil auf den Tisch. Im Übrigen war es eine Herkulesarbeit die ganzen Blüten, Stengel & Co mit der Maschine nachzuquilten. Und selbst mit diesen Abmessungen ist es eine unselige Würgerei das Teil  durch die Maschine zu bringen. Hier habt Ihr mal einen kleinen Ausschnitt.

DSC08218-1Die Stoffe sind von „In the Beginning“, das Pattern von mir.

Und da morgen wieder Dienstag ist, schicke ich die Tischdecke gleich zu Creadienstag, HoT

und Dienstagsdinge

Habt eine schöne, sommerliche Woche!

Es gibt doch immer einen Grund…

einen Stoff zu kaufen.

Obwohl ich meiner Tochter vor vielen Jahren für ihr Schlafzimmer diesen Bettüberwurf

3

gemacht habe, selbstverständlich auch handgequiltet, und weil sie jetzt dem Zimmer ein etwas maritimes Aussehen geben will, habe ich nicht widerstehen können, ihr diesen Wandbehang zu werkeln.

DSC08145-1

Der gesamte Quilt ist dieses Mal maschinell gequiltet mit einem All Over Ankermuster.

DSC08147-1

Ich bin mal gespannt, ob der Bettquilt weiterhin Verwendung finden wird, denn eigentlich passt er ja nicht mehr so richtig. Der blöde Hausumbau zieht und zieht sich. Eigentlich sollte es eine Überraschung sein, aber nun konnte ich doch nicht länger widerstehen und ich habe ihn ihr gezeigt. Ich habe diese Packung bei Primitive Gatherings entdeckt und musste ihn einfach machen. Nun hoffe ich nur, dass alles bald fertig wird und der Wandbehang sein Plätzchen finden wird.

Verlinkt mit Creadienstag, HoT, und Dienstagsdinge

Ei, ei, ei, was wird denn das….

Am 26. August 2014 habe ich Euch dieses fertig zusammengenähte Top gezeigt.

DSC06456

und so mancher ( nicht wahr, Du Liebe dort aus dem Nordwesten Deutschlands) hat sich bestimmt gefragt, was denn aus diesem Teil so geworden ist.  Wie ich ja schon immer gesagt habe, quilte ich nicht, um schnell etwas fertig zu bekommen, sondern um etwas mit meinen Händen zu erschaffen und dabei zu entspannen.

Dieses Mal hatte ich mich entschlossen mit einem 12er Garn zu quilten. Ich wollte einfach mal die Wirkung ausprobieren. Ja, und aus einem ganz harmlosen „in the ditch“ quilten wurde es dann doch erheblich mehr. Hier ein paar Beispiele:

Zwischendrin habe ich das Teil auch immer mal weggelegt, denn es sollte ja für Prinzesschen sein, und bis die das zu schätzen wüsste, müsste sie ja auch älter sein.

Jetzt ist  das Teil jedenfalls fertig und ich finde es nach wie vor unglaublich niedlich. Ob sie sich wohl freuen wird? Schaut  mal hier:DSC08207-1

Nun aber schnell ab da mit zu Creadienstag, HoT und Dienstagsdinge

Das wollte ich schon immer einmal…

ausprobieren. Passacaglia von Willyne Hammerstein. Und also habe ich es probiert.Auslöser war eigentlich Linda Franz mit ihrem Inklingo. Ich berichtete hier schon einmal darüber. Also kaufte ich mir dieses hochgelobte Buch „Millefiori Quilts“, ein Buch, das wirklich in keinem Quilterschrank fehlen sollte. Da ich ja später einmal diese kleinen Teilchen auf Stoff drucken wollte, musste ich erst einmal ausprobieren, wie das Handnähen dieses Musters überhaupt ging und wie es letztendlich aussah. Also nichts wie ran an ein Probeteil. Stoffreste hatte ich ja genug. Ich habe mir nach den Anweisungen im Buch Plastikschablonen gefertigt und los ging es. Ich kann Euch sagen, es hat großen Spaß gemacht. Runde um Runde, Stück für Stück wurde aneinander genäht. Die einzige Schwierigkeit war eigentlich vorher herauszutüfteln, ob der Stoffrest auch wirklich reicht.

Schaut mal, wie wunderschön dieses Teil geworden ist. Und das Beste daran ist, dass man die kleinen Teilchen überall mit hinnehmen kann wo Leerlauf ist. Beim Zahnarzt, Frisör, in der Bahn, einfach überall. Nur beim Autobeifahren geht es bei mir nicht, da wird mir übel. Da wird gestrickt, das geht ohne hinzusehen.

tDSC08174-1

Nun weiß ich , wie wunderschön dieses Muster herauskommt und da ich noch eine Stoffserie von Eydta Sitar von Laundry Basket Quilts hier liegen habe, werde ich es jetzt wohl einmal mit Stofffbedrucken und gaaanz viel fussy cutting versuchen. Auf das Ergebnis dürft ihr gespannt sein.

Nun werde ich es erst einmal zu Creadienstag, Hot und Dienstagsdinge tragen.

Caswell Quilt Teil 9

So, nun hab ich wieder mal ein  Bild fertig. Man war das ein Gepfriemel. Die Blüten sind im Reverse Appliqué und die Kurven waren doch ganz schön eng. Da war ganz schön Geduld angesagt. Ich bin froh, dass ich die Appliqué Anleitungen von Becky Goldsmith von Piece o’Cake habe, denn das vorher Kniffen der zu applizierenden Teile ist Gold  wert. Ich bin ganz stolz, immerhin schon 9 Teile von 30. Oh mei,  das geht noch lang. Aber ich sehe es ja auch nicht als Massenproduktion von Quilts an. Inzwischen habe ich  auch noch etliche andere Teile fertig, die kann ich Euch aber nicht zeigen, weil Minchen sie geschenkt bekommt, wenn Ihre Baustelle erst einmal fertig ist. Vorher ist das ja total sinnfrei.

DSC08166-1

So, ab zu Creadienstag, HandmadeOnTuesday und Dienstagsdinge 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Caswell Quilt Teil 8

Das S…wetter macht es möglich. Der 8 Teil  (von 24) von meinem Caswell Quilt ist fertig. Auch dieses Mal hat es großen Spass gemacht die Teile zu applizieren. Das Nest ist wieder einmal Reverse Appliqué, die Vogelbabies waren nicht so einfach da reinzubugsieren und bei den Schnäbeln habe ich mich für Stickarbeit entschieden. Das war mir denn doch zu fummelig.

DSC08071-1

Wenn das Wetter so bescheiden bleibt, bekomme ich im Juni vielleicht noch ein Bild fertig. Mal sehen. Dann habe ich mal ganz auf die Schnelle noch  einen zweiten „Tucker“ hergestellt. Bis auf die „Flying Geese“, die ich noch fertig vorrätig hatte, ist er identisch mit dem ersten. Jetzt liegen sie auf meinen Glastischen rechts und links vom Sofa und erfreuen mich mit ihrem Anblick. Mal sehen, vielleicht mache ich auch noch einen Tischläufer.

DSC08069-1

So, und weil heute Montag ist, werde ich diesen Post fertig machen für den

http://www.creadienstag.de

http://handmadeontuesday.blogspot.de

http://dienstagsdinge.blogspot.de

 

 

 

Kennt Ihr schon „Inklingo“?

Schon lange fasziniert mich dieses Thema: Drucken auf Stoff. Ich bin ein großer Freund des Lieselns= EPP=English Paper Piecing. Ist es doch so praktisch. Man kann es überall hinnehmen, zum Zahnarzt, Frisör, na eben überall hin, wo man möglicherweise Wartezeiten hat. Und da ich ja ein oller Wippstert bin und meine Hände nur schlecht ruhig halten kann, muss ich halt immer was zum werkeln dabei haben, sonst bekomme ich eine Krise. Irgendwo, ich weiß nicht mehr so genau wo, fand ich einen Hinweis auf die Webseite von Linda Franz „Inklingo“.  http://inklingo.com

Immer wieder hab ich mir das durch den Kopf gehen lassen. ein Mann hat mich für verrückt erklärt. Drucken auf Stoff, wie soll das gehen. Dann habe ich mir die freien Unterlagen heruntergeladen und ausgedruckt. Und studiert. Endlich habe ich mich entschlossen ein Stückchen Stoff mit Freezer Paper nach Anleitung zu bebügeln, den Drucker entsprechend der Anleitung einzustellen, das Druckerfach umzustellen und alles zu tun, was sonst noch nötig war. Immer mit einem ziemlich mulmigen Geflühl im Magen. Oh je, was würde mein Mann schimpfen, wenn ich den Drucker ruinierte….Ich habe alle Schritte sorgfältig aufgeschrieben und los gings.

Stoff waschen, trocknen, bügeln. FP draufbügeln, nicht vergessen, auf die rechte Seite. Auf lettergröße zurechtschneiden.Rein in den Drucker. Die richtige Seite aufrufen, Druckereinstellungen und Luft anhalten. Zieht er die Stoffseite richtig ein oder mault der Drucker gleich. Nein, nichts, kein übles Geräusch. Dann ist der Druck fertig. 

DSC08042-1

Vow, gestochen scharf! Mein Mann war begeistert. Und kein Ramsch im Drucker! Schnell habe ich noch ein paar andere Stoffe bedruck, d.h. FP paper abziehen, auf neue Stoffvorderseite bügel und ab in den Drucker.DSC08047-1

DSC08044-1

Dann habe ich ratzfatz die Teile ausgeschnitten und aneinandergenäht. Das geht mit einem einfachen „running stitch“, rauf runter, einmal zurück und weiter rauf runter. Und ruckzuck war so ein Stern fertig. Jetzt noch schnell gebügelt. Ist er nicht schön geworden?

DSC08045-1

Dann noch schnell die Quadrate und Dreiecke eingenäht.

DSC08046-1

Keine Affäre, keine Pappen, keine stumpfen Nadeln, kein Vorheften, kein hinterher herausnehmen der Schablonen. Einfach nur akkurat und klasse. Jetzt werde ich erst einmal alle meine Probestöffchen verarbeiten. Es wird wohl ein Tischläufer werden. Passacaglia habe ich schon ins Unreine geübt, noch mit handgeschnitzten Schablonen, nur um mal zu sehen, wie das aussieht, aber nachdem sich das Drucken so toll gezeigt hat, werde ich es wohl auch damit probieren.

Fazit: Es braucht ein wenig Grips, um den PC, den Drucker und den Text in den Griff zu bekommen, aber es lohnt sich. Außerdem kann man sich jederzeit bei Linda Rat holen. Sie ist ganz reizend und hilfsbereit. Probiert es einmal aus. Es ist toll!!! Bin mal auf die Resonanz gespannt.

Für alle Quiltfreunde stelle ich diesen Artikel in

http://handmadeontuesday.blogspot.de

http://dienstagsdinge.blogspot.de

http://www.creadienstag.de

ein.

 

 

 

Caswell Quilt

Zur Zeit habe ich ein paar UFOs am laufen. Das Eine hält micht nachts, wenn ich zufällig mal wach werde, weiterhin wach, weil ich am grübeln bin, wie ich nun weiter verfahre.

Ich habe da zwei Panels, die ich aneinanderfügen möchte. Beide sind quilt as you go gefertigt. Wie mache ich jetzt die Borders? Bei Marti  Michell gibt es dazu eine gute Anleitung. Aber was nehme ich für einen Stoff?  Wie das Aneinanderfügen geht, habe ich inzwischen kapiert, aber wie weiter? Na ja, werde wohl noch ein paar Nächte drüber grübeln müssen.

Nicht grübeln musste ich über dieses Bild des Caswell Quilts. Lediglich die scharfen Ecken gaben mir Rätsel auf. Für das needle-turn-quilting sind sie schlichtweg eine Herausforderung. Aber lasst Euch sagen, diese Herausforderung macht  immer noch und immer wieder Spass. Es ist ja gerade das Tifteln, was mich begeistert. So, hier nun das Bild, das ich natürlich, wie immer bei

http://www.creadienstag.de

http://www.handmadeontuesday.blogspot.de

und http://dienstagsdinge.blogspot.de

einstellen werde.

DSC07968-1

DSC07970-1DSC07969-1