Wir eröffnen die Wandersaison

Da das Wetter reichlich unbeständig angesagt war, blieben wir in der Nähe. Ein hübscher Rundweg von etwas mehr als sechs Kilometern, mit einer kleinen Wirtschaft an einem Weiher auf ziemlich genau der Hälfte. Die Kindelein marschierten voll Freude mit und moserten erst auf den letzten Metern, als der Parkplatz quasi schon in Sicht war. Aber das ist in Ordnung – wir merkten alle, dass wir Füße haben und dass wir noch nichts gewohnt sind.IMG_3403IMG_3407IMG_3405IMG_3411IMG_3415IMG_3421IMG_3426IMG_3428IMG_3435IMG_3437IMG_3439IMG_3444IMG_3456IMG_3462IMG_3463

Montag, 10.6.19, bewölkt, nachmittags regnerisch, 23 Grad, 5 ltr.

Entlang der Wutach

Waren Schnäuzelchen und ich gestern unterwegs. Während die Kindelein mit der Schwarzwaldoma schwimmen waren, marschierten wir sechs Kilometer an der Wutach. Erst auf der deutschen Seite flußabwärts, dann auf Schweizer Seite wieder zurück. Die Schweizer Seite ist schöner – hier ist ein Naturschutzgebiet, wo die Wutach und ihr Ufer kaum beeinflusst werden. Ja, die Wege wurden freigehalten – aber ansonsten darf die Wutach Wege unterspülen und gefährdete Bäume bleiben stehen. Ein Hinweis darauf findet sich an etlichen Stellen, Betreten erfolgt auf eigene Gefahr. Aber es ist so schön!!