Irgendwie schon April

Zumindest, was das Wetter angeht. Die ganze letzte Nacht hat es stark gewindet und auch geregnet. Morgens war ich beim Arbeiten und, obwohl ich die ganze Nacht gut und auch lang genug geschlafen hatte, fuhr ich wie ein Zombie durch die Gegend und mußte aufpassen, dass ich nicht am Steuer einschlafe. Es zog aber auch eine Wetterfront nach der Nächsten durch. Mal Sonnenschein, dann wieder Regen, dann auch mal Regen gemischt mit Schneegraupel, so daß man richtig sehen konnte, wie die Schwaden durch die Landschaft wanderten.

Meinem Kreislauf behagte das Wetter überhaupt nicht. Und das wiederum mir nicht, denn ich bin eigentlich ein sehr robuster Mensch. Irgendwie bin ich halt doch keine Zwanzig mehr, so scheint es. Und genau das will ich nicht hören.

Nachmittags dann wieder Sonnenschein, abwechselnd mit gemein kaltem Wind. Pfui Spinne. Ich will Frühling. Jetzt. Am besten Gestern.

Eisfinger

Zwischen Niederraunau und Krumbach mäandriert die Günz noch recht hübsch vor sich hin. Heute früh habe ich tatsächlich mal an die Grille gedacht und innerhalb von zehn Minuten hatte ich Eisfinger, aber auch ein paar recht hübsche Bilder im Kasten.

Winter ist schon auch eine schöne Jahreszeit!

Heute: Minus 6 Grad um neun Uhr vormittagsp1080431p1080436p1080443p1080444p1080446p1080448p1080451

So mag ich den Winter

So, wie derzeit die meisten Tage sind. Ein wenig Frost, gerade genug, dass der Boden hart ist und nicht matschig. An den meisten Tagen kommt die Sonne im Laufe des Vormittags heraus. Klar, Schnee ist toll, ich liebe Schnee und im Prinzip hätte ich gerne den ganzen Winter welchen.

Aber Schnee auf meinem Reitplatz ist unpraktisch. Denn wenn die Pferde ihn beim Reiten zusammengetreten haben, ist auf dem eigentlich auch bei Frost bereitbaren Platz eine total rutschige Schicht festen Schnees. Da kann man dann auch nicht mehr wirklich drauf reiten.

Insofern bitte gerne Schnee, rechts und links der Straßen und nicht auf meinem Reitplatz. Da dieser Wunsch aber nicht wirklich erfüllbar ist, genügt mir der Schnee in den Bergen zum Skifahren.

Gestern hatte ich glücklicherweise während meiner Arbeits- und Einkaufstour die Kamera dabei. Im Gegensatz zum heutigen Vormittag kam die Sonne zwar nur in manchen Ecken durch, aber ich glaube, ich habe dennoch ein paar stimmungsvolle Fotos machen können.

Wenn ihr die einzelnen Bilder in Groß sehen wollt, einfach anklicken. Ich fand diesmal eine Collage schöner als die Bilder untereinander anzuordnen.

Ein bisschen Schnee

Es war tatsächlich nur ein kurzes Intermezzo heute vormittag. Inzwischen liegen nur noch ein paar weiße Restchen und der Himmel hat blaue Lücken in den Wolken.

Die Kinder haben sich unheimlich gefreut, dass es schneite. Schön waren die dicken Flocken schon. Ich bin aber dennoch nicht unglücklich, dass es jetzt wieder aufgehört hat.

p1070913p1070914p1070915p1070916