April, April

Nein, das ist kein Aprilscherz. Letzte Woche noch fast 20 Grad, heute früh – weiß.

Aber ordentliche 20 Liter bis heute Vormittag. Und im Laufe des Tages kam noch schick was dazu, ich habe aber meinen 18 Uhr Messblick vergessen.

Mal wieder typisch

Da hab ich heute endlich die Bewässerung des Gemüsegartens in Angriff genommen. Fertig ist sie noch nicht, fehlen noch drei Beete. Aber immerhin das linke Garagenbeet und die Tomaten sind fertig.

Und nun? Donnert es gruselig da draußen. Hoffentlich zieht es vorbei. Der zweite Schnitt Heu liegt auch gerade zum Trocknen…

Regen

Ich schreibe mir immer im Smartphonekalender die Regenmengen auf. Ich würde ja gerne so tolle Wochentabellen machen wie Birthe, aber ich vergesse es immer und unvollständig sind sie dann doch doof…

Aber immerhin kann ich jetzt berichten, dass auf unser Grundstück vom 1. bis zum 13. Juli verrückte 80 Liter Wasser gefallen sind.

Kein Wunder, dass sogar mein Reitplatz die Flügel streckt und man besser ausreitet…

Blitzdauerfeuer

Gab’s gestern. Irgendwie war es schon faszinierend. Der Regen war heftig.

Der Reitplatz ist überschwemmt wie sonst erst nach Tagen. Die Kartoffeln platt. Himbeeren und Rhabarber unter Wasser, sogar ein Stück des Wegs zum Stall schwimmt. Zum Glück blieb der Keller trocken, Umbau vor ein paar Jahren sei dank.

Seit knapp zwei Wochen geht das nun so. Jeden Abend Gewitter mindestens 10 bis 15 Liter Wasser. Wie auf Knopfdruck. Egal, ob es am Tag 24 oder 34 Grad waren.

Aber Klimawandel gibt’s ja nicht *seufz*

Regen…

Der Juni ist gerade eine Woche alt und wir können schon 50 Liter Regen bieten. davon 23 l allein in der letzten Nacht. Dummerweise war es ziemlich stark Regen, so dass die Heuwiesen jetzt massiv herunter gedrückt sind. Ich hoffe mal, dass sich das wieder aufrichtet, und da daß dann am Mittwoch wie vorhergesagt der Sommer wieder kommt.