Ich hab auch mal was „upgecycled“

2011 hatte Junior eine großartige Kombination aus Hemd und kurzer Hose… Da war er zweieinhalb Jahre alt… Herr Vater und Frau Mutter hatten sie aus Hawaii mitgebracht… Herr Vater hat auch ein Hemd aus diesem Stoff…

Jahrelang lag diese Kombination nun daheim rum und ich konnte mich einfach nicht überwinden, sie wegzugeben. Aber nur zum Rumliegen war sie auch zu schade. Und vor zwei Tagen hatte ich dann die zündende Idee. Schon bestimmt ein Jahr liegt das Schnittmuster der „Coolen Kappe“ der Erbsenprinzessin bei mir auf dem Computer.

Et voilà: Vorher – und nachher:

KN9D6945

Advertisements

Endlich haben wir die Terrasse eingeweiht!

Gestern Abend holte ich die Stühle aus der Gartengarage und spritzte sie erst einmal gründlich ab. Dank der geschenkten Gartengarnitur hatten wir sie im letzten Sommer nicht gebraucht.

Die Garnitur wird aber derzeit nicht verwendet, da doch etliche Bretter erneuert werden müssen. Also musste der alte Tisch und die Stühle her.

Gefrühstückt haben wir noch im Haus, aber schon das Mittagessen sah uns draußen. Anschließend gab es ein Nickerchen im Gartenstuhl und etwas später noch Nusszopf und Espresso mit Vanilleeis (IM Espresso natürlich)

Und zu Abend gegessen haben wir auch draußen. Das dann aber schon in langer Hose, da es im Schatten der Thujahecke recht frisch war. Dafür blieben die Schnaken aus, die uns gern mal abends heimsuchen.

Ach ja, natürlich war ich nicht den ganzen Tag faul. Eine Runde Unkrautzupfen in Wohnzimmerbeet und Kartoffelbeet musste schon sein.

Ein Traum wird wahr

Ich wäre ja schon mit einem braunen oder schwarzen Stutfohlen schwer zufrieden gewesen. Sogar ein Hengstfohlen, Hauptsache gesund und munter, hätte ich sehr willkommen geheißen.

Aber dass da am Montagabend um 22:17 ein fuchsrotes Stütchen auf die Welt kam, haut mich komplett um und irgendwie kann ich es noch so gar nicht glauben, dass sie wirklich da ist. Ein Traum wird wahr!

Der roten Mama scheint es gelegentlich ähnlich zu gehen. Sie ist sehr besorgt um ihr Fohlchen und einfach eine großartige Mutterstute.

Heute gelangen dann ein paar Fotos, die ich Ihnen hier zeigen möchte. Die Grille und ich sind noch nicht ganz warm miteinander, sie fotografiert noch nicht immer ganz so, wie ich es möchte, aber ich habe sie – und das Fotografieren – auch sträflich vernachlässigt. Das muss sich nun ändern. Nun, genug geredet – hier kommt sie:

P1140564P1140553P1140529