Herbstanfang?????

Meteorologisch soll ja jetzt Herbstanfang sein., Nun ja, die Kastanien sind schon braun, aber wohl mehr wegen der Miniermotte. Den Außentemperaturen nach haben wir gerade mal Hochsommer. In meinem Herzen ist es, jedenfalls wenn ich diesen Quilt betrachte, Frühling. Und wie immer – hach, was bin ich doch für eine liebende Mutter – bekommt Minchen das Teil. Und da ich es ihr schon gezeigt habe, konnte es nicht abwarten bis der unsägliche Umbau endlich fertig ist, darf ich es auch hier zeigen. Ist es doch schon eeeewig fertig. .DSC08211-1

Eigentlich sollte es einen Tischläufer für meinen Wohnzimmertisch geben. Ich hatte 2 Panel. Aber das Teil wäre einfach zu riesig geworden und auf meinem Eßtisch kann ich so etwas nicht gebrauchen. Da wird zu viel geferkelt und gewerkelt. Dann habe ich mich kurzerhand entschlossen eine Decke für mein Töchterchen zu machen. Bei der passt so ein Teil auf den Tisch. Im Übrigen war es eine Herkulesarbeit die ganzen Blüten, Stengel & Co mit der Maschine nachzuquilten. Und selbst mit diesen Abmessungen ist es eine unselige Würgerei das Teil  durch die Maschine zu bringen. Hier habt Ihr mal einen kleinen Ausschnitt.

DSC08218-1Die Stoffe sind von „In the Beginning“, das Pattern von mir.

Und da morgen wieder Dienstag ist, schicke ich die Tischdecke gleich zu Creadienstag, HoT

und Dienstagsdinge

Habt eine schöne, sommerliche Woche!

Es gibt doch immer einen Grund…

einen Stoff zu kaufen.

Obwohl ich meiner Tochter vor vielen Jahren für ihr Schlafzimmer diesen Bettüberwurf

3

gemacht habe, selbstverständlich auch handgequiltet, und weil sie jetzt dem Zimmer ein etwas maritimes Aussehen geben will, habe ich nicht widerstehen können, ihr diesen Wandbehang zu werkeln.

DSC08145-1

Der gesamte Quilt ist dieses Mal maschinell gequiltet mit einem All Over Ankermuster.

DSC08147-1

Ich bin mal gespannt, ob der Bettquilt weiterhin Verwendung finden wird, denn eigentlich passt er ja nicht mehr so richtig. Der blöde Hausumbau zieht und zieht sich. Eigentlich sollte es eine Überraschung sein, aber nun konnte ich doch nicht länger widerstehen und ich habe ihn ihr gezeigt. Ich habe diese Packung bei Primitive Gatherings entdeckt und musste ihn einfach machen. Nun hoffe ich nur, dass alles bald fertig wird und der Wandbehang sein Plätzchen finden wird.

Verlinkt mit Creadienstag, HoT, und Dienstagsdinge

Ei, ei, ei, was wird denn das….

Am 26. August 2014 habe ich Euch dieses fertig zusammengenähte Top gezeigt.

DSC06456

und so mancher ( nicht wahr, Du Liebe dort aus dem Nordwesten Deutschlands) hat sich bestimmt gefragt, was denn aus diesem Teil so geworden ist.  Wie ich ja schon immer gesagt habe, quilte ich nicht, um schnell etwas fertig zu bekommen, sondern um etwas mit meinen Händen zu erschaffen und dabei zu entspannen.

Dieses Mal hatte ich mich entschlossen mit einem 12er Garn zu quilten. Ich wollte einfach mal die Wirkung ausprobieren. Ja, und aus einem ganz harmlosen „in the ditch“ quilten wurde es dann doch erheblich mehr. Hier ein paar Beispiele:

Zwischendrin habe ich das Teil auch immer mal weggelegt, denn es sollte ja für Prinzesschen sein, und bis die das zu schätzen wüsste, müsste sie ja auch älter sein.

Jetzt ist  das Teil jedenfalls fertig und ich finde es nach wie vor unglaublich niedlich. Ob sie sich wohl freuen wird? Schaut  mal hier:DSC08207-1

Nun aber schnell ab da mit zu Creadienstag, HoT und Dienstagsdinge

Das wollte ich schon immer einmal…

ausprobieren. Passacaglia von Willyne Hammerstein. Und also habe ich es probiert.Auslöser war eigentlich Linda Franz mit ihrem Inklingo. Ich berichtete hier schon einmal darüber. Also kaufte ich mir dieses hochgelobte Buch „Millefiori Quilts“, ein Buch, das wirklich in keinem Quilterschrank fehlen sollte. Da ich ja später einmal diese kleinen Teilchen auf Stoff drucken wollte, musste ich erst einmal ausprobieren, wie das Handnähen dieses Musters überhaupt ging und wie es letztendlich aussah. Also nichts wie ran an ein Probeteil. Stoffreste hatte ich ja genug. Ich habe mir nach den Anweisungen im Buch Plastikschablonen gefertigt und los ging es. Ich kann Euch sagen, es hat großen Spaß gemacht. Runde um Runde, Stück für Stück wurde aneinander genäht. Die einzige Schwierigkeit war eigentlich vorher herauszutüfteln, ob der Stoffrest auch wirklich reicht.

Schaut mal, wie wunderschön dieses Teil geworden ist. Und das Beste daran ist, dass man die kleinen Teilchen überall mit hinnehmen kann wo Leerlauf ist. Beim Zahnarzt, Frisör, in der Bahn, einfach überall. Nur beim Autobeifahren geht es bei mir nicht, da wird mir übel. Da wird gestrickt, das geht ohne hinzusehen.

tDSC08174-1

Nun weiß ich , wie wunderschön dieses Muster herauskommt und da ich noch eine Stoffserie von Eydta Sitar von Laundry Basket Quilts hier liegen habe, werde ich es jetzt wohl einmal mit Stofffbedrucken und gaaanz viel fussy cutting versuchen. Auf das Ergebnis dürft ihr gespannt sein.

Nun werde ich es erst einmal zu Creadienstag, Hot und Dienstagsdinge tragen.

Nun ist es fertig…

das Glorieta Top. Ich freue mich riesig darüber. Nach dem photographieren fange ich dann an das Quiltmuster aufzuzeichnen, denn das muss vor dem Sandwichen (na, tolles Wort) passieren. Es war ein ganz schönes Geschäft diesen Lappen durch die Maschine zu ziehen. Die Quilterei wird sicher auch noch ein Jahr dauern. Ich könnte ihn ja auch maschinell quilten lassen, aber abgesehen, dass mir das zu teuer ist, ich mag das Handgequiltete lieber. (In den USA haben sie jetzt eine neue Idee: Quilt slow. Hach, das kann ich schon lange). Wenn jemand Lust haben sollte auch einmal einen solchen oder ähnlichen Quilt zu nähen, der darf mich gerne kontaktieren.

DSC07596-1

So ganz nebenbei ist dann auch wieder ein Caswell Quilt Teil fertig geworden. Dieses Mal wurde eine neue Technik angewand. Und zwar ein sogenanntes Reverse Applique. Da wird das eigentliche Appliqueteil mit einem anderen Bestandteil hinterlegt. Dies könnt Ihr gut an den Herzen im Blauen und dem orangefarbenen im roten Blütenblatt erkennen. Und da ich ja immer gern etwas dazulerne, hat mir gerade dieses Bildchen besonders viel Spass gemacht. Und ein Schmetterling ist auch da drauf.

DSC07599-1

Und da heute Montagabend ist, werde ich diese Teile wohl wieder bei:

http://www.creadienstag.de

http://www.handmadeontuesday.blogspot.de

http://dienstagsdinge.blogspot.de

einstellen.

Besuch hatten wir diesen Sommer auch..

an unserer Terrasse. Leider sind die Bilder nicht so schön scharf, wie ich es mir gewünscht hätte, aber diese Taubenschwänzchen sind so verd…. schwer zu photographieren. Sie verhalten sich nämlich wie kleine Kolibris.Kaum hat man sie gesehen, sind sie auch schon wieder weg. Aber so ein wenig kann man sie doch erahnen.

08.02.2015-3a1

08.02.2015-4a-1

Wer etwas mehr über diese doch immer noch ziemlich seltenen Schmetterlinge erfahren möchte, hier ein link:

http://www.insektenbox.de/schmet/tauben.htm

Wenig los

Es ist zu heiß, um in den Garten zu gehen. Die einzige angenehme Zeit des Tages, wo die Temperaturen noch erträglich sind, sind die Pferde dran. Stall machen, reiten… Derzeit stehe ich um halb sechs im Stall, denn ab elf ist die Hitze unerträglich.

Trotz Bewässerung sehen meine Beete traurig aus, wozu natürlich auch das Unwetter am vergangenen Sonntag beitrug. Heute früh habe ich mal damit begonnen, die verwelkenden Lichtmelken aus der Erde zu reißen, die der Sturm waagrecht gelegt hat. Hier ein Beweisfoto: Das Terrassenbeet heute:20130806-130302.jpg

Ein wenig blüht es aber doch:20130806-130350.jpg

20130806-130451.jpg

Und die Mirabellen sind auch fast ganz reif!!!

20130806-130527.jpg