Im Nordbeet blüht es

Die Sterndolden haben richtig losgelegt. An und für sich sind es ja ganz unscheinbare Blüten, aber in der Masse sehen sie dann doch nach etwas aus (auch wenn meine Mutter sie für Unkraut hielt). Außerdem blühen die blauen Glockenblumen dieses Jahr auch üppig.

Das Beet war eigentlich angelegt in den Farben rosa – blau – weiß. Einige Pflanzen sind einfach nicht über den Winter gekommen. Irgendetwas rosafarbenes wäre jetzt noch schön zum Weiß der Sterndolden und blau der Glockenblumen. Die Hortensie braucht wohl noch ein wenig bis sie blüht….

Montag (11.07.), sonnig, wenige Wolken, um kurz vor eins bereits 28°C *schwitz*
Advertisements

Heuer gibt es Lilien

Dieses Jahr fielen sie nicht dem Lilienhähnchen zum Opfer. Das freut mich sehr, denn ich mag diese Blumen unheimlich gerne. Leider habe ich bislang nur diese eine Sorte – aber ich habe schon beschlossen, dass sich das ändern muss.

Die erste Lilienblüte!

Schade, dass sie nicht schon eine Woche früher geblüht hat – sie hätte so wunderbar ins Hellgelb vom Projekt Farbenpracht gepaßt!

Ansonsten ist es unglaublich heiß. Nicht einmal auf der Terrasse läßt es sich aushalten – außer mit einer großen Schüssel Eis vor der Nase. Die haben Schnäuzelchen und ich uns nämlich gerade genehmigt.

Und jetzt setze ich mich im halbwegs kühlen Wohnzimmer auf die Couch und vertiefe mich in Diana Gabaldons siebten Teil um Jamie und Claire…  Die Kritiken sind alle nicht so berühmt und ich muss sagen, dass mir auch die ersten vier Teile am Besten gefallen haben – vor allem eins und drei sind absolut genial. Aber egal, ich bekam das Buch zu Weihnachten geschenkt und nun wird es auch gelesen.

Samstag (10.07.), sonnig, gelegentlich ein leichter Windhauch, heiß, 31°C (gefühlt deutlich mehr)