Noch blüht es

Und zwar ganz prächtig. Leider hat es pünktlich mit unserer Rückkehr aus dem Urlaub begonnen, zu regnen. Zwar nicht stark, aber doch. Ein paar so schöne sonnige Tage wie im Schwarzwald – ja, das wäre wirklich zu schön gewesen.

Derzeit bin ich hin und hergerissen, was ich mit meinem Garten tun soll. Winterfest machen – oder lieber doch noch nicht. Die Dahlien und Tagetes blühen noch so schön, von den Herbstastern ganz zu schweigen. Der Wetterbericht bringt Nachttemperaturen um die Null Grad für die nächsten Tage.

Eigentlich mag ich das Zeug noch nicht rausnehmen – es blüht noch so schön *seufz*

Was haben Sie denn vor?

Samstag (16.10.), vormittags leichter Regen, nachmittags trocken, 8°C

Im Nordbeet blüht es

Die Sterndolden haben richtig losgelegt. An und für sich sind es ja ganz unscheinbare Blüten, aber in der Masse sehen sie dann doch nach etwas aus (auch wenn meine Mutter sie für Unkraut hielt). Außerdem blühen die blauen Glockenblumen dieses Jahr auch üppig.

Das Beet war eigentlich angelegt in den Farben rosa – blau – weiß. Einige Pflanzen sind einfach nicht über den Winter gekommen. Irgendetwas rosafarbenes wäre jetzt noch schön zum Weiß der Sterndolden und blau der Glockenblumen. Die Hortensie braucht wohl noch ein wenig bis sie blüht….

Montag (11.07.), sonnig, wenige Wolken, um kurz vor eins bereits 28°C *schwitz*