Caswell Quilt Teil 10

Yahooo, ich hab mal wieder ein Teil fertig. Jetzt sind es nur noch 20 Teile.Na ja, wenn man auch immer andere Sachen dazwischen schieben muss…..dsc06796-1

Aber immer nur an einer Sache arbeiten, das langweilt. Bald schon kann ich Euch die Teile zeigen, die ich inzwischen auch noch gewerkelt habe. Aber da müsst Ihr Euch noch ein wenig gedulden. Hier noch einmal ein Bild von dem berühmten Caswell Carpet.

I

Vielleicht wird mein Wandbehang ja auch einmal halb so schön, wie dieser Teppich.

Bis dahin schicke ich mein Machwerk erst einmal zu Creadienstag und zu HoT 

Euch wünsche ich eine schöne Herbstwoche!

Erinnert Ihr Euch noch?

Am 7.5.2014 wurde der Fabelgraf, von mir „Knirpschen“ genannt, geboren.

05-08-2014-f

Er war damals schon ein lieber, aufdringlicher Schmusekerl.Vor zwei Wochen nun kamen wir gerade einmal durch den Ort, in dem er jetzt zur Aufzucht „wohnt“. Da dachten wir uns doch gleich, gehen wir ihn mal besuchen. „Bin ja mal gespannt, ob Du ihn noch erkennst“ lästerte mein Mann. Ehrlich gesagt, war ich mir selber auch nicht so ganz sicher. Wir fuhren also zur Aufzuchtkoppel, bekamen die Genehmigung „auf eigene Gefahr“ in selbige hineinzuklettern. Mindestens 10 Junghengste begrüßten uns neugierig am Tor. Hm, wo ist jetzt das Knirpschen? Ganz vorne dran stand er nicht, die kamen mir alle fremd vor. Dann rief ich seinen Namen. Fabelgraf. Und siehe da, von ganz hinten drängelte sich jetzt jemand vor, der mir bekannt vorkam.

10-01-2016-a

Ich krabbelte also unterm Zaun durch und schon war er wieder da, der liebe, aufdringliche Schmusekerl.

10-01-2016-c

10-01-2016-b

Er ließ mich keine Sekunde aus. Alle anderen Aufdringlinge wurden weggebissen. Nach dem Motto „mein Mensch“. Zu goldig. Im Verlauf dieser Aktionen musste ich dann meine Lektion lernen. Gehst Du zum aufdringlichen Knirpschen, dann setz die Brille vorher ab.

10-01-2016-e

Aber ein bischen Schwund ist immer.

Jedenfalls muss ich sagen, es war ein wunderschönes Erlebnis. Nach so langer Zeit hört dieser Halbwüchsige auf seinen Namen und ist genauso schmusig wie eh und je. Schön ist er derzeit nicht, das gehört sich auch so. Jeder Pferdemann weiß, das Halbwüchsige so aussehen müssen. Aber auf Schönheit kommt es ja auch nicht an, der Charakter ist entscheidend. Und der ist SUPER10-01-2016-d

 

 

 

Ausgegraben

Da war es wieder – das wunderbare Herbstwetter. Die Sonne lachte den ganzen Tag vom Himmel, so daß es mich am Nachmittag in den Garten zog. Mit Grabegabel und Gartenschere ging es hinaus, um endlich die Dahlien aus der Erde zu heben. Dieses Mal habe ich auch daran gedacht, in die Körbe mit den Dahlien einen Zettel mit einer passenden Notiz zu legen, damit ich hoffentlich im nächsten Frühsommer weiß, welche Knollen zu welcher Pflanze gehören. Nicht, dass ich wieder – wie dieses Jahr – eine niedrige Dahlie in den Beethintergrund pflanze.

Nachdem Junior auch noch nicht wieder ins Haus wollte – er arbeitete mit dem Unkrautstecher im Westbeet und endlich durfte er dies auch einmal tun, ohne dass er verjagt wurde – machte ich mich noch ans Zurückschneiden der Stauden. Der Rückschnitt der Herbstastern landete wieder direkt auf dem Beet mit den Montbretien, obwohl ich mir da wenig Hoffnung mache. Winterschutz hin oder her, die werden einfach jedes Jahr weniger. Entweder ich gebe sie auf oder ich freunde mich mit dem Gedanken an, dass ich sie – wie die Dahlien – im Herbst aus- und im Frühjahr wieder eingrabe.

Mittwoch (31.10.), sonnig, 10°C

Schnee im Oktober

Morgens um sieben in Bayern. Und achtzig Prozent meiner Dahlien sind noch in der Erde. Glücklicherweise ist der Boden noch so was von ungefroren, ich habe also ein wenig Hoffnung, daß die Knollen noch nicht so sehr in Mitleidenschaft gezogen wurden. Ansonsten – habe ich schon einmal erwähnt, dass ich das Knirschen von frisch gefallenem Schnee unter den Schuhen liebe? Diese Stille in der Natur, keine Vögel, auch die Autos an der Bundesstraße hört man nicht (gut, man hört sie normalerweise sowieso kaum, aber bei frischem Schnee ist alles totenstill.) Nur das Knirschen. Einfach Toll.

Diese Diashow benötigt JavaScript.