Projekt zwölf2010: November

Eigentlich hatte ich ja nicht vorgehabt, ein Bild mit Zug zu schießen, das gebe ich zu. Auch wenn es immer wieder einmal von Kommentatoren erbeten wurde. Irgendwie erschien mir das störend.

Aber – es hat wohl so sein sollen. Just als ich gestern mein Foto bei schönstem Herbstwetter aufnehmen ging, kam er, der Zug. Offiziell ist es ein ‚Schienenbus‘ – zwei Triebwägen aneinandergehängt. Das Ganze nennt sich dann protzig die ‚Mittelschwabenbahn‘ 😀

Hier ist es also, mein Novemberfoto aus Janas Projekt. Und es gefällt mir – auch und besonders mit Zug!

Freitag (05.11.), sonnig, gelegentlich wolkig, leichter Wind, 14°C
Advertisements

Oktober

Ich habe immer gewartet, dass ein Schönwettertag kommt, um ein neues Photo für Janas Projekt zwölf2010 zu schießen. Leider gelang es nicht – die Sonne kam, als wir in den Urlaub abgereist waren. So gibt es also hier ein Bild von der letzten Woche mit Bewölkung. Die Herbstfärbung ist just an dieser Stelle nicht so ausgeprägt wie anderswo in unserer Gegend, was ich auch ein wenig bedauere.

Projekt zwölf2010 – September

Zugegeben – das Bild ist nicht besonders inspirierend.

Aber wenn ich ehrlich bin, ist auf dem Motiv im Vergleich zum Vormonat kaum etwas anders. Gut, der Mais ist etwas höher gewachsen, aber der Unterschied ist nicht so gravierend.

Abgesehen einmal davon habe ich den Ehrgeiz entwickelt, alle möglichen Stimmungen meines Motivs einzufangen. Wir hatten nun schon so Dinge wie Gewitter und Traumsonne und Winter und Abendstimmung – jetzt ist dann eben mal ein Herbstnebelbild dran. Auch das gehört zum Jahresverlauf!

Hier also kommt es, mein Septemberfoto, aufgenommen heute morgen gegen neun Uhr.

zwölf2010 – August

Als ich heute abend meine Pferde in den Stall brachte, kam es – DAS Licht.

Im Laufschritt ging es ins Haus, die Kamera holen. Dann im Laufschritt in den Stall zurück, den vergessenen Schlüssel geschnappt und wieder zurück zum Haus. Ab ins Auto und nichts wie los zur Fotolocation. Zu Fuß ist es zwar nicht weit – aber da wäre ich wohl zu spät am Ziel gewesen.

Und hier kommt es also, mein August-Foto, aufgenommen abends gegen halb neun.

Dann habe ich noch ein wenig weiter geknipst – wann hat man schon einmal so eine Kulisse und dann auch noch die Kamera parat?

Donnerstag (12.08.), tagsüber trocken, aber bedeckt, abends Gewitter, 23°C

Zwölf2010 – Juli

Für mein Julifoto bin ich neulich extra früh aufgestanden, weil ich versuchen wollte, die Stimmung des Sonnenaufgangs einzufangen. Leider hat das nicht geklappt. Ich hatte es schon beinahe erwartet, weil meine Fotorichtung ja der Norden ist. Aber einen Versuch war es wert.

Und heute abend machte mich Schnäuzelchen dann darauf aufmerksam, dass ein Gewitter aufzog. „Willst du nicht jetzt dein Foto machen?“, sprach er und so schnappte ich mir die Kamera, Schnäuzelchen nahm Junior auf die Schultern und wir marschierten los.

Das Ergebnis sehr ihr hier:

Ich möchte euch aber dennoch das frühmorgens entstandene Bild nicht vorenthalten. Außerdem noch einen Schnappschuß, wie der Himmel in Richtung Osten aussah…