Es ist Sommer, wenn…

… man den inneren Schweinehund überwindet und schon um spätestens acht auf dem Pferd sitzt

… die Pferde des Nachts draußen sind und um zehn – wenn endlich(!) fertig gemistet ist, denn dazu werden sie rausgesperrt – im flotten Trab in den Stall drängen und dort den Tag verbringen

Dienstag 25.6.19, sonnig, 34 Grad, 0 ltr.

Saharasommer

Der sorgt für reife Erdbeeren. Lecker. Heute Abend habe ich schon wieder acht Gläser Erdbeer-Rhabarber-Marmelade gekocht. Herrn Vaters Rhabarber ist fast verbraucht. Die Marmelade schmeckt fein.

Und: Das ist meine Hand (Handschuhgröße 8,5), nicht die eines meiner Kinder…

Samstag, 22.6.19, bedeckt, nachmittags Regen, 22 Grad, 5 ltr.

Sonntag 23.6.19, nachts noch Regen, dann sonnig, 28 Grad, 5 ltr.

Montag 24.6.19, sonnig und heiß, 28 Grad, 0 ltr.

Wir haben einen Vogel…..Teil III

Mittlerweile haben wir jetzt schon die zweite Brut gesichtet. Hier noch ein paar Bilder von der Ersten.

05.10.2019-1

05.10.2019-4

05.10.2019-5

05.11.2019-1

Und auch Herr Buntspecht lässt sich wieder blicken. Er kommt jetzt wieder regelmäßig. Aber beim Betrachten der Bilder muss ich feststellen, dass es verschiedene Spechte sind, die bei uns aufkreuzen. Dieser hat vorn einen bräunlichen Fleck und der rote Fleck sitzt im Genick.

05.14.2019-5

05.14.2019-6

05.14.2019-8

Jetzt schaut Euch mal diesen vom Winter an. Der hat keinen roten Fleck im Genick.

04.13.2018-2

Und dann hab ich meinen Augen nicht getraut. Ein Specht war gerade weggeflogen und saß noch in meinem Flieder und zwei weitere Spechte waren am Futterhäuschen. Und „min Öller“ hat sie auch zu Zweit gesehen. Er konnte sie sogar photographieren.

100_1425

Leider ist es etwas unscharf, aber ich wollte es nicht vorenthalten.

Und mit diesem Bild möchte ich einen schönen Sonntag wünschen.

05.16.2019-5

Frühmorgens

müssen die Pferde derzeit auf die Koppel. Um sieben raus, spätestens um zehn wieder rein. Sonst kommen die Mücken und Pferdebremsen.

Donnerstag 20.6.19, bewölkt, immer wieder sonnig, etwas Regen, abends Gewitter, 22 Grad, ltr.

Hochsommerliche Hitze

hatten wir gestern. 31 Grad.

Vormittags hockte ich in meinem Wohnzimmerbeet. Die verregneten Pfingstrosenblüten zurückschneiden, etwas Unkraut zupfen und herausfinden, warum die Bewässerung des Beets nicht an dessen linkem Ende ankommt. Natürlich war ein Schlauch vom Mittelstück gerutscht. Und wo? Genau unter Penny Lane. Bewässerungsreparaturen in einer Rose – na fein!

Das rechte Garagenbeet bekam noch ein paar Setzlinge. Broccoli gab es leider keinen mehr in der Gärtnerei, aber ich wage mal wieder Blumenkohl. Ansonsten Kohlrabi, Rote Bete, Sellerie. Und Radis habe ich gesät, nachdem mir im Winter einfiel, wie fein es immer schmeckte, wenn Herr Vater geraspelten Radi zur Brotzeit servierte!

Dank des Wetters könnten auch unsere ersten 16 Ballen Heu eingefahren werden. Dumm nur, dass wir bis zum Verfüttern noch sechs bis acht Wochen warten müssen. Die drei 2018er Ballen, die vorne stehen, werden nicht bis dahin reichen…

Dienstag 17.6., sonnig, 28 Grad, 0 ltr

Mittwoch 19.6., sonnig abends Gewitter, 31 Grad, 1 ltr.

Endlich im Beet

sind meine Tomatenpflanzen.

Das rechte Garagenbeet benötigte noch einen Schwung Erde, da ich es im vergangenen Jahr nur halb gefüllt hatte. Jetzt ist es fast ganz voll. Das Helle ist Vermiculit, was ich als Wasserspeicher untergemischt habe.

Dann kam noch der Einteiler aus Holzlatten hinzu sowie die Bewässerung. Links des Beets liegt sie noch etwas provisorisch, das muss noch verbessert werden, da der Schlauch sonst Stolperfallenpotential hat. Aber nun geht es erst mal!

Montag 17.6.19, sonnig, 25 Grad, 0 ltr.