Mirabellen

jetzt sind sie richtig reif! Fünf oder sechs Kilo habe ich heute zu 17 Gläsern Marmelade verarbeitet. Allein 1,5 kg haben die Kindelein eifrig entsteint. Als sie keine Lust mehr hatten, hat Alfons das Ganze übernommen. Ruckzuck erledigt er die Arbeit und man muss den entstandenen kernhaltigen Brei nur noch durch ein Sieb streichen. Perfekt geeignet: Mein Spätzlegerät.

Das sind noch nicht alle Gläser, da kamen noch welche dazu. Und auf dem Baum hängen noch Tonnen. Da werde ich morgen noch mal ein wenig werkeln, diese Marmelade schmeckt uns nämlich nicht nur auf Brot – für Pfannkuchen ist sie super und sie eignet sich auch toll als Füllung einer Biskuitrolle.

Montag, 5.8.19, sonnig, 28 Grad, gelegentlich ein paar Regentropfen, ltr.

Resteverwertung

Nachdem die Frage „Soll ich Dir aus dem Stoff noch was nähen?“ vom Prinzeßchen mit einem begeisterten „Ja“ beantwortet worden war – es hätte ja sein können, dass er der fast achtjährigen zu kindlich ist – habe ich die letzten Reste verarbeitet. Das Stöffchen ist inzwischen doch schon fünf Jahre im Haus – gut abgelagert also. Hier hatte ich ihn zunächst verarbeitet und beide Schlafanzüge wurden heiß geliebt.

Jetzt also gab es einen Sommerschlafanzug. Ein wenig stückeln musste sein, aber wir haben das halbwegs hinbekommen. Und da das Prinzeßchen „Zettel“ in Kleidungsstücken haßt, Hosen aber gerne mal falsch anzieht, gab es noch eine Elefantenapplikation auf die Vorderseite der Hose. Jetzt sollte nichts mehr schief gehen.

Die Gurkenschwemme beginnt

Letzte Woche bekam ich schon vier Gemüsegurken von Herrn Vater überreicht. Seine Gurken wachsen in einem Folientunnel und sind daher früher dran als meine. Wir haben sie zu Schmorgurken verarbeitet. Junior freute sich wie ein Schneekönig: „Ich liebe dieses Essen!“ (Während des Mittagessens wiederholte er dies einige Male.)

Nun habe ich heute nachmittag schnell das linke Garagenbeet vom Unkraut befreit, den Estragon zurückgeschnitten, teilweise auch den Thymian. Den Holzrahmen mit der elektrischen Rasenschere ebenfalls gestutzt, damit Schnäuzelchen sich beim Rasenmähen leichter tun solle. IMG_4292

Ja, und da sprangen sie mir ins Auge, die Gurken. Die größten habe ich geerntet, bevor sie bitter werden, aber da hängen noch einige dran. Lecker. IMG_4291

Meine Wetteraufzeichnungen habe ich in der letzten Zeit doch etwas vernachlässigt, aber ich kann Ihnen sagen: Wir hatten Sommer. Und es hat glücklicherweise auch immer wieder geregnet. Erst vergangenen Freitag so viel, dass mein Regenmesser übergelaufen ist. Dummerweise habe ich das heute zwar registriert, aber ihn nicht ausgeleert. Aktuell ziehen hier auch ein paar Gewitter durch, aber deren Regen wird halt nicht gemessen werden…

Dienstag, 30.7.19, sonnig, schwül, 27 Grad, abends Gewitter